Media Monday #260

Hallo Media Monday 260. Es wurde Zeit, dass wir uns mal wieder begegnen. Schönen Montag Wulf und all ihr MM Teilnehmen.

1. Das Bloggen über Filme und Serien ist für mich immer noch sehr wichtig, auch wenn ich es nicht mehr so regelmäßig mache.

2. Als Fanboy/-girl bin ich meinen Objekten der Begierde nicht immer treu, außer dieser einen immerwährenden einzig wahren Liebe „Zurück in die Zukunft“.

3. Ich kann mir nicht helfen, aber Stephen King zählt für mich zu den begnadetsten AutorInnen, denn seine großartige Fantasie und seine unfassbare Fähigkeit einen Roman nach dem Anderen rauszuhauen, hätte ich gerne.

4. An die Filme der 80er denke ich gerne mit nostalgisch verklärtem Blick, schließlich war das ein Filmjahrzehnt sondergleichen.

5. Zu einem richtigen Serien-Marathon braucht man viiiieeeel Zeit. Und die habe ich NIE.

6. „Austin Kleon“ hat mich jüngst dazu verleitet, einen Artikel über sein inspirierendes Werk zu verfassen. 

7. Zuletzt habe ich „Six feet Under“ UND „Parenthood“ beendet und das war einfach nur krass, weil es emotional kaum auszuhalten war, und es mir immer noch etwas nachhängt. Das sollte ich nicht zu oft machen. Und was mache ich jetzt eigentlich ohne Peter Krause?

Advertisements

24 Gedanken zu “Media Monday #260

    1. Wie haben’s gut, dass wir damit aufgewachsen sind. Weiß nicht ob sie die heutigen Kids zu schätzen wissen.

      Haha. Das klingt gut. Die muss ich mal suchen. Lost Room kenne ich sogar zum Teil. Ist, glaube ich, recht schnell wieder abgesetzt worden …

      Gefällt mir

      1. Die heutigen Kids wachsen mit den gleichen Franchises auf, nur dass sich die Branche einfach viel zu sehr festgefahren hat,um noch irgendwas daraus zu machen. Die 80er waren einfach eine experimentierfreudige Zeit im Filmgeschäft. Da hat man oft das Gefühl, dass bei Besprechungen einfach jeder 5 Ideen ans Reißbrett getackert hat und dann hat man einfach mal geguckt wie viel von dem ganzen Scheiß man in einem Film unterbringen kann. Und daraus sind einfach jede Menge saugeile Filme entstanden. Heute gibt es erst gar keine Idee mehr, sondern man nimmt einfach alles, was sowieso schon da ist.

        Lost Room war übrigens nur eine Miniserie. Das sind nur drei Folgen. Das ist aber eine abgeschlossene Geschichte.

        Gefällt 1 Person

      2. Auf FilmIdeen schaue ich auch gerne nostalgisch zurück, und hoffe inständig, dass wieder so eine Zeit kommt.

        Ah echt? Dann muss ich wohl nur die ersten 2 Folgen gesehn haben.

        Gefällt mir

      1. Ging mir ähnlich. Sie hat mich dann doch auch gekriegt. **Falls es jemand liest, der nicht gespoilert werden will … Achtung!** Beispielsweise fand ich es doof, dass Julia und Joel wieder zusammenkommen, und als es dann soweit war, habe ich vor Freue fast geheult.
        Ich möchte auch noch gerne was über die ganze Serie schreiben. Ich hoffe ich schaffe es zeitlich! Auf deine bin ich auch schon gespannt.

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, den Julia-&-Joel-Handlungsstrang fand ich auch nicht perfekt, war dann am Ende aber doch sehr happy. Und Zeeks Geschichte, der natürlich im Fokus der Staffel stand, hach. Meine Besprechung folgt wohl noch irgendwann diese Woche. Es fehlt nur noch der Feinschliff. Würde mich auch freuen bei dir etwas über diese fantastische Serie zu lesen.

        Gefällt mir

      1. Friedhof der Kuscheltiere. Hab später dann den Film gesehen und festgestellt, dass die Story allgemein nicht so gut ist. Aber das Buch hat auch ewig gebraucht um mal in die Gänge zu kommen.

        Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s