Liebster Award: Ma-Go Filmtipps

Lang ist es her, dass ich mich an das Beantworten, Liebster Award gemacht habe. Darum hatte ich wieder Lust und die Fragen von Ma-Go Filmtipps fand ich ziemlich großartig und erstaunlich einfach zu beantworten. Danke für die Nominierung. Es ist mir eine Ehre. Weiterführen werde ich den Award auch diesmal nicht, denn ihr wisst … sonst werden wir alle nicht mehr fertig. Viel Spaß auf jeden Fall.

1. Eine Bestsellerverfilmung kommt ins Kino, die du noch nicht kennst. Schaust du lieber den Film, oder liest du lieber das Buch? Oder beides? Und wenn, in welcher Reihenfolge?

Ich habe in letzter Zeit oft das Buch zur seiner Verfilmung gelesen, kam dann aber darauf, dass der Film nicht mehr spannend ist, wenn man schon alles weiß. Neugierig bin ich aber irgendwie trotzdem jedes mal wieder auf den Vergleich. Ich lese IMMER erst das Buch, weil der Aufwand ein Buch zu lesen größer ist, als einen Film zu sehen. Darum ist es wichtiger, dass das Buch spannend ist.

2. Von welchem/r Schauspieler/in würdest du dir ungeachtet des Inhalts wahrscheinlich jeden Film anschauen?

Ryan Goslig. ❤ Gerade vor ein paar Tagen „The Nice Guys“ gesehen. Hätte mich bestimmt nicht interessiert, wäre er nicht mit drin gewesen. Und er war großartig … Ryan meine ich.

3. In welcher Figur aus der Filmgeschichte erkennst du dich am ehesten wieder?

Da muss ich passen. Diese Frage konnte ich noch nie beantworten.

4. Früher Cowboys, Monster und Aliens – heute handelt gefühlt jeder zweite Film von einem Comic-Helden. Was könnte der nächste große Trend werden, wenn Spider Man und Co. irgendwann wieder in der Marvel-Kiste verschwinden?

Langsam haben wir alles durch, oder? Schön wären originelle Drehbücher. Dinge die es noch nicht gab. Die Ära des NEUEN FILMS. THE ALL NEW CINEMA quasi, wo alle wieder zu ihrer Kreativität zurückfinden, wo alle endlich wieder Fantasie freien Lauf zu lassen.

5. Ebenfalls angesagt sind Reboots und Re-Makes. Welcher Klassiker sollte dringend noch mal aufgewärmt werden?

KEINER bitte! Niemals. Das will keiner sehen!

6. Was war der beste Film den du in den letzten, sagen wir mal 3 Jahren gesehen hast?

Boyhood und Birdman (kann mich nicht entscheiden)

7. Wo und mit wem schaust du dir am liebsten Filme an?

Im Kino (am liebsten in einem leeren) oder Zuhause, mit meinem Mann, der Filme genauso liebt wie ich.

8. Welche fünf Filme (inklusive Wiedergabemedium und Stromanschluss) würdest mit auf eine einsame Insel nehmen?

  1. Zurück in die Zukunft (am liebsten alle 3 Teile, falls ich sie als einen Film zählen darf, wenn nicht dann nur den 1. Teil) – fürs Herz
  2. Donnie Darko – für den Denkapparat
  3. Boyhood – weil bester Coming of Age Film ever
  4. Nightmare before Christmas – ohne Stop Motion gehe ich nirgends hin
  5. Matrix – weil die Faszination für diese großartige Idee nie nachlassen wird

9. Wieso sollte man Filme eigentlich im (englischen) Originalton anschauen?

Weil sehr vieles in der Übersetzung verloren geht, und die Synchronstimmen sehr selten zum Schauspieler passen. Dass sich die Lippen nicht mit dem Ton bewegen, ist natürlich auch nicht gerade schön anzusehen.

10. Welchen Film, den sonst alle gut finden, findest du so richtig scheiße?

Herr der Ringe, oder noch schlimmer AVATAR (pfui)

11. Provokant gefragt: Was soll das eigentlich mit der Blogerei? Hast du kein Leben?

Hätte ich keins, würde ich viel viel mehr bloggen! 😉

Advertisements

16 Gedanken zu “Liebster Award: Ma-Go Filmtipps

  1. Bei Avatar-Bashing bin ich natürlich auch kurz dabei: Wie so ein Typ in nem schlechten Film, der nur mal kurz in unpassenden Situationen ins Bild latscht, um etwas noch unpassenderes zu sagen: „Scheiß Avatar!“ Und dann bin ich auch schon wieder weg.

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist eine bestechende Logik, was das Lesen der Bücher vor dem Sehen der Filme betrifft. So werde ich demnächst argumentieren ;).
    Ich versuche auch immer, das Buch vorher zu lesen, alleine weil dann meine Fantasie besser arbeiten kann und nicht durch die Filmbilder gestört wird, aber das schaffe ich auch nicht immer zeitlich und wenn ich einen Film unbedingt sehen will, gebe ich auch mal nach und sehe ihn zuerst. So habe ich aber auch schon echt tolle Bücher kennengelernt, da ich nach dem Film plötzlich Lust auf sie hatte.

    Au ja, Filme mit originellen Drehbüchern, das wäre was ^^.

    „Birdman“ fand ich auch sehr beeindruckend, alleine die Figuren und die Kameraführung und diverse Stilmittel. Und das Ende. Das war klasse.

    Oh, endlich mal jemand, der mit Avatar auch nichts anfangen kann! Ich fand den Film von der Story her echt durchschnittlich.

    Die Antwort auf die Frage nach dem Leben ist gut :D.

    Viele Grüße,
    Charlie
    von „Keine Zeit für Langeweile“

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe es tatsächlich noch NIE geschafft das Buch nach dem Film zu lesen. Vielleicht sollte ich es mal versuchen. Eventuell überrascht es mich. 😀

      Es gibt offensichtlich mehr Avatar „Nichtmöger“ als gedacht. Yay!

      Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s