Dokumentationen, Beobachtungen und Aufzeichnungen zum Thema: Filme, Serien, Bücher und ICH #5

Dokumentation

Happy Birthday Blog

Zuerst einmal. Heute wird ERGOThek 4 Jahre alt. Und das einzige was ich zustande bringe, um das zu würdigen, ist ein Absatz in einem Beitrag mit 10 anderen unwichtigen Fakten. Das lief auch schon mal anders hier. Traurig, aber leider wahr. Tut mir leid Blog, aber es kommen bestimmt wieder besser Zeiten.

Bei mir im Moment so:

Ausgangssituation: Ich brauche dringend einen Tapetenwechsel, denn so lange war ich noch nie nicht weg! Plan A lautet: eine Kroatienreise? Zu weit zu fahren mit einem 16 Monate alten Kind. Ok. Plan B: Machen wir Familienurlaub im Tirol, für 3 Tage, 1,5 Stunden Fahrt? Hm, ist vielleicht nicht ganz das richtige für uns. Ich dann so: aber ich MUSS weg! Dann eben Plan C: Innsbruck. Das kennen wir, mögen wir, und können liebe Leute besuchen. Gesagt, gebucht. Einen Tag vor der Abreise wird das Kind krank, nein nicht einfach nur eine Grippe, es muss gleich Stomatitis bekommen (ihr könnt es selbst googeln wenn ihr wollt, das deutsche Wort dafür ist ekelig und ich möchte das hier an so einem feierlichen Tag nicht tippen), das arme Würmchen. Unerfahren wie wir noch in Sachen „Reisen mit Kind“ sind, haben wir natürlich keine Reiseversicherung abgeschlossen und mussten Länge mal Breite für das Hotel bezahlen. Das zerrt an den Nerven und an der Laune. Es folgen 10 Tage Quarantäne, denn das Kind ist natürlich ansteckend und sollte mit Fieber sowieso nicht raus. Als dann das alles überstanden war, freute ich mich nur noch darauf, dass der gute alte Alltag wieder einkehrt.

Ich habe ja nicht so viel verlangt. Ich möchte lediglich für ein paar Tage weg, muss ja nicht mal weit weg sein. Und das Leben so: Du bleibst schön zuhause, FÜR IMMER. Das Bedürfnis nach Tapetenwechsel habe ich zwar kurz vergessen, doch weg ist es deswegen noch lange nicht. Und nun?

Und was passiert, wenn unerwartete Dinge passieren?

Alles bleibt liegen. Und nachdem der Ausnahmezustand bewältigt ist, muss auch alles liegengebliebene aufgearbeitet werden. Und nicht nur das, sondern auch das was regulär auf dem Plan steht. Da wird auch die schönste Sache zur Pflicht. Aber ich habe in dieser Woche so einiges abgearbeitet, und habe nächste Woche mindestens nochmal so viel vor. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Diese eine Stunde

… morgens zwischen 7 und 8 Uhr, in der es still ist, alle schlafen und ich die absolute Ruhe genießen kann, gibt es auch nicht mehr.

Filme … ?

Dieser enorme Stress zu meinen etwas unbedingt zu brauchen, und es dann nicht zu bekommen zeigt aktuell seine Auswirkung. Ich habe einfach keine Lust auf Filme. Wenn die Seele und der Körper müde sind, mag man sich lieber einfach nur von seichter Unterhaltung berieseln lassen.

… weshalb ich wieder einem alten Laster verfallen bin

Ich habe angefangen Pretty Little Liars weiterzuschauen. Guily Pleasure Teenie Serie, die nach der allgemein bekannten Meinung immer schlechter wird. Genau richtig in meiner aktuellen Gemütsverfassung.

Apropos Guilty Pleasure

Was war denn los am Donnerstag? Seit wann diskutiert man nicht mehr gerne über Guilty Pleasures? Das war doch mal so ein beliebtes Thema in der Filmblogosphäre. Ich bin nicht auf dem Laufenden was es neue Trends angeht, auch das bleibt scheinbar auf der Strecke.

Aber es ist nicht alles doof

Ich habe einen Weg gefunden zufriedener mit mir selbst zu sein. Und diesen Weg gehe ich jetzt. Noch stehe ich am Anfang, aber sobald ich ein Stückchen zurückgelegt habe, werde ich berichten.

Nächstes Mal

… ich verspreche es, wird es hier wieder sehr viel mehr positives zu lesen geben. Ich brauche nur noch ein bisschen Zeit um mich zu regenerieren.

Advertisements

31 Gedanken zu “Dokumentationen, Beobachtungen und Aufzeichnungen zum Thema: Filme, Serien, Bücher und ICH #5

  1. Trotzdem alles Gute zum Geburtstag. Man muss ja auch nicht jeden Geburtstag riesig feiern … Vor allem nicht, wenn es nicht in die Zeit passt. Wenn die Zeit um den Geburtstag zu turbulent ist, mit kranken Kindern und all sowas … Dann halt nicht. Erhol dich erst einmal gut. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hey! Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag 🙂 Ich bin in zwei Wochen dran. Allerdings erst zum zweiten Mal. Ich glaube, du bist nicht einzige, die im Moment ein Päuschen gebrauchen könnte. Von daher lass dich nicht aus der Ruhe bringen 😉
    Liebe Grüße!
    P.S: Ich habe wegen deines 80s T-Shirt recherchiert und hab keine Ahnung, wer die zwei Typen darauf sein sollen. Hast du da mittlerweile mehr herausgefunden?

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! 🙂 Ich werde versuchen mir ein bisschen Ruhe einzuräumen, was leider ziemlich schwierig sein dürfte.

      Ja, das Geheimnis wurde aufgelöst. Ganz oben ist Lo Pan aus „Big Trouble in Little China“ (kenne den Film leider noch nicht) und der Pirat ist der einäugige Willie aus „The Goonies“, was ich selbst schon vermutet hatte.

      Gefällt mir

  3. Alles Beste zum Bloggeburtstag! Sei Dir sicher, dass wieder bessere Tage kommen, betrachte Eure Pläne als vertagt, nicht verdorben! Dann kannst Du auf das Jetzt zurückschauen, als eine Situation, die Du gemeistert hast.

    Zu den Guilty Pleasures: ich hoffe ich habe mit meinem Geschreibe über den Begriff (den ich nicht mag) nicht den Eindruck erweckt das Thema nicht zu mögen, das Gegenteil ist der Fall! Überhaupt finde ich es großartig, dass Du trotz allem Streß immer die 5 Besten gebracht hast. Vielen Dank dafür! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir! ❤ Ganz bestimmt. Das mit dem meistern ist wirklich wahr. Sehe ich jetzt schon so. 🙂

      Nein, dein Geschreibe war schon in Ordnung, ist nur allgemein ein bisschen so, dass sich heutzutage keiner mehr sagen lassen mag was er mögen soll und was nicht. War früher schon auch so, nur hat man das nicht so ernst genommen. 😉

      Die 5 Besten haben sich zu einer Priorität entwickelt, zum Glück. Danke dir, dass du das zu schätzen weißt. Das freut mich natürlich sehr.

      Gefällt 1 Person

  4. Erstmal Glückwunsch zu 4 Jahren Blog 🙂
    Was Minimax angeht, das war natürlich ein tiefschlag aber solche Krankheiten kann man leider nicht vorbestellen bzw. abbestellen 😉 Das war jetzt ziemlich dumm gelaufen. Das sollte aber kein Grund sein, einen neuen Anlauf zu machen. Warum nicht Tirol, wenn man nur 1.5 Std. entfernt wohnt? Ich weiß, man muss viel mitschleppen 😉

    Sei getröstet. Das kann nur besser werden 🙂 Sehe ich ja an uns. Mit Herrn Zwackelmann (5) sind wir bis nach Ungarn gefahren.

    Gefällt mir

    1. Ich danke dir!! 🙂 Ich weiß ja eh, nur ist man am Anfang doch noch überrascht und enttäuscht, weil das so unerwartet kommt. Wird sicher nicht das einzige mal bleiben. Der neue Anlauf muss jetzt warten, da der Mann bis Weihnachten keinen Urlaub mehr hat. Tirol wäre so ein Wellnessurlaub mit Kind gewesen, und da waren wir uns nicht sicher ob das das richtige für uns ist. Den ganzen Haushalt mitschleppen müssen kommt natürlich dazu. 😉 Ich freue mich schon auf die Zeit, wenn er groß genug ist für weitere Reisen.

      Gefällt mir

      1. Well ness etc. das würde ich streichen. einfach mal relaxen am WE in einem Hotel. Frühstück / Abendbrot serviert zu bekommen ist schon was Feines 🙂
        Wir waren einfach mal zum Relaxen ein Wochenende im Bayerischen Wald.

        Gefällt 1 Person

  5. Oh nein, gute Besserung für euer Würmchen. Das ist wirklich ärgerlich. Und doof. Für alle Beteiligten. Aber es ist leider wirklich so, dass die Kleinen häufig krank werden, wenn man etwas geplant hat und es am wenigsten gebrauchen kann. Man gewöhnt sich dran. Wirklich. Und es wird auch wieder besser.

    Doch nun zu etwas Positivem: Gratuliere zu vier Jahren! Das ist eine enorme Leistung und ich freue mich sehr, sehr, sehr, dass du trotz der schwierigen Situation und wenig Filminput (und Lust) weiter bloggst. Bitte, bitte nicht aufgeben, ok? 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke. Ist zum Glück wieder gesund. Man gewöhnt sich an so einiges wenn man ein Kind hat. 😉

      Danke für die Glückwünsche. Ich werde mein bestes tun, und ans Aufhören denke ich im Moment auch nicht, vor allem wenn ich merke, dass ich noch gerne gelesen werde. 🙂 Das Bloggen bereichert momentan meinen Alltag sehr, auch wenn ich die Zeit dafür stehlen muss.

      Gefällt 1 Person

  6. Ja, das Leben mit Kind ist unberechenbar. Die Erfahrung mache ich auch gerade. Da sind so harmlose Teenie-Serien manchmal Balsam für das geschundenene Nervenkostüm. Wobei mich die Dämlichkeit dieser Mädels in PLL so aufgeregt hat, dass es fast schon in Stress ausgeartet ist. 🙂 Glückwunsch zum Blogburtstag!

    Gefällt 1 Person

    1. Schön gleichgesinnte hier zu haben. 😀

      Bei PLL bin ich am Anfang der Staffel 5, noch geht es finde ich, wobei ich mich da auch nicht so sehr reinsteigere. 😉 Wird bestimmt noch schlimmer gegen Ende.

      Danke für die Glückwünsche. ❤

      Gefällt mir

  7. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Jubiläum – den egal ob man gerade gut drauf ist und es rund läuft oder nicht – eine Sache bleibt, die große Leistung den Blog ja doch zu führen. Ein projekt über viele Jahre, dass dich mit anderen Menschen verbindet!
    Und wenn es dich beruhigt … als ich wegen einer Mandelentzündung 3 Wochen krank geschrieben war und ständig beim Arzt saß und einen Urlaub absagen musste, war ich ähnlich frustriert. Und jetzt wo ich seit 2 Wochen oder so wieder arbeiten gehe, merke ich so richtig wie wenig erholt ich bin … schätze das fühlt sich ganz ähnlich an wie bei dir.

    Gefällt 1 Person

  8. Tjaja, ich kenne das von Freunden. Mit so einem kleinen Stamper dreht sich einfach alles um ihn. Die Zeit geht rum und du wirst – wie alle Eltern – sagen, dass die schönen Stunden und Tage überwiegen. Es ist einfach so und sieh es so, du bist doch auch happy, dass du da bist. Und das wäre nie passiert, wenn…. so geht es einfach weiter. Ein Kreislauf, der bestehen muss. Dafür nimmt man einmal ein paar Tage oder Monate Unlust auf Film & Co. doch gerne in Kauf, oder? 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ersteinmal, schön dich mal wieder hier zu lesen. 🙂

      Dafür dass du noch kein Papa bist, hast du schon sehr weise und wahre Worte auf Lager. Danke dafür. 🙂 Du hast mit allem was du schreibst vollkommen recht! Das Bübchen stellt tatsächlich einfach alles in den Schatten. 🙂

      Gefällt mir

      1. Auch wenn es nicht so aussieht, ich bin sehr oft hier. Leider halt mehr als stiller Beobachter. Ich muss das mal wieder ändern. Aber muss dies, muss das… 😉

        Noch kein Papa, leider ja. Dafür allerdings Taufpate und darauf bin ich schon stolz. Da bekommt man auch ein paar schmeichelhafte Sabberfäden (beinahe hätte ich speichelhafte geschrieben) und das herrlichste Lachen der Welt präsentiert. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Freut mich zu hören. 🙂 „Speichelhafte Sabberfäden“ haben mich gerade sehr zum Lachen gebracht! 😄 Schön, dass du im Vorhinein schon ein bisschen üben kannst, das hätte ich besser auch tun sollen. Geht aber auch so … 😉

        Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s