MEDIA MONDAY #125

media-monday-125

Ich habe die heutigen Fragen des Media Monday #125  von Wulfs Medienjournal wieder mal sehr gerne beantwortet.

1. In den letzten zwei Jahren ist Joseph Gordon-Levitt in die Riege meiner Lieblingsdarsteller aufgestiegen, weil seine Rollen-Wahl sehr breit gefächert ist und er jedes Mal zu unterhalten und zu überraschen weiß. Ein feiner Ausnahme-Schauspieler. 

2. In den letzten zwei Jahren ist Emma Stone in die Riege meiner Lieblingsdarstellerinnen aufgestiegen, weil sie überaus sympathisch und witzig ist. Ich hoffe sie bleibt uns mit ihrer wunderbaren, lockeren Art noch sehr lange erhalten.

3. Meine liebste Frage am Media Monday war wohl der komplette Media Monday #112, weil wir da eine kleine Geschichte erzählen durften.

4. Von so vielen ganz tollen Filmblogs hatte ich noch nie gehört, aber dank Media Monday habe ich jetzt eine lange Film-Blog-Leseliste, die zu lesen zu meinem täglichen Ritual gehört. 

5. Kürzlich habe ich die ersten 7 Folgen der Staffel 1 von American Horror Story gesehen/gelesen und möchte ihn/es den anderen TeilnehmerInnen ans Herz legen, weil ich völlig begeistert von dieser Serie bin … denn die Geschichte vom Geisterhaus ist fantastisch erzählt, schön inszeniert und klasse gespielt.

6. Beim Beantworten der Frage 12 von meinem Riesenstöckchen 31 Tage – 31 Filme fühlte ich mich an mein liebstes filmisches Jahrzehnt, die 80er erinnert, denn der Film TRON ist sehr bezeichnend für diese Zeit.

7. Mein zuletzt gesehener Film war „Die Monster Uni“ und der war ganz nett aber begeistert hat er mich nicht, weil diese flauschigen Monster nicht zu meinen liebsten Disney/Pixar-Figuren gehören.

Advertisements

29 Gedanken zu “MEDIA MONDAY #125

  1. Joseph Gordon-Levitt hätte ich auch beinahe genannt. Ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl, da man von ihm in Zukunft (auch auf dem Regie-Stuhl) wohl noch einiges erwarten kann.

    Für mich zählen die Monster übrigens zu meinen Lieblings-Pixar-Figuren, weshalb ich mich schon auf „Die Monster Uni“ freue. Mal sehen, wann ich dazu komme…

    Gefällt mir

  2. Nun, nach Frage 1 war ich bereit diesem MEDIA MONDAY Brief und Siegel zu geben. Emma Stone weckte erste Zweifel, irgendwie spielt sie immer nur eye-candy (Gangster Squad, The Amazing Spiderman), also das genaue Gegenteil zu Herr Gordon-Levitts „breit gefächerter Rollen-Wahl“.
    Und dann American Horror Story…. 😀
    Gut gespielt, meinetwegen. Der Rest erweckt den Eindruck, als haben wir zwei unterschiedliche Serien geschaut, aber meine Abneigung gegenüber dieser Serie habe ich ja bereits kundgetan 🙂 Ob ich der Serie in Staffel 2 nochmal eine Chance geben muss? Ich warte mal, ab, was du zu der zu sagen hast, bevor ich es wage…

    Gefällt mir

    1. Die zweite Staffel von AHS unterscheidet sich stilistisch jedenfalls deutlich von der ersten und geht mehr in die klassische Horrorrichtung. Was wohl auch der Grund dafür ist, daß sie viele Anhänger der ersten Staffel nicht zu mögen scheinen. Mir persönlich gefällt sie aber sogar besser. Schon wegen James Cromwell.

      Und Emma Stone mag bislang noch nicht die allergrößte Rollen-Spannbreite bewiesen haben (ist für Frauen aber auch schwieriger, da die richtig guten Rollen gerade für junge Frauen rar gesät und umso begehrter sind), aber in „Einfach zu haben“, „Zombieland“, „Crazy, Stupid, Love.“ und „The Help“ spielt sie trotzdem sehr überzeugend. 🙂

      Gefällt mir

      1. In dem Fall hat es Ralf eh schon erwähnt … Wenn ich an Emma denke, denke ich eben NICHT an belanglose Filme wie „Spiderman“ (das hätte jeder spielen können) … und „Gangster Squad“ kenne ich gar nicht. “Einfach zu haben”, “Zombieland” und “The Help” sind alles tolle Filme die durch sie noch mal aufgewertet wurden …

        AHS Staffel 2 klingt so als würde es dir gefallen und mir nicht (doch mir glaube ich schon auch. Ich liebe fast alle Facetten des Horrors). 😀 Also auf alle Fälle schauen und dann vergleichen wir nochmal …

        @Ralf Dass „die richtig guten Rollen für junge Frauen rar gesät sind“ ist leider wirklich wahr. Man kann es gut an den Antworten heute sehen … Fast alles haben die gleiche Dame, die auch schon einen Oscar hat … der Rest ist solala und das liegt nicht am Talent der Damen. Während sich junge männliche Schauspieler regelmäßig zu Kultobjekten entwickeln …

        Gefällt mir

      2. Aber ist letzteres nicht auch ein generelles Problem. „Male gaze“ sag ich nur, bzw. „sex sells“. Mittlerweile darf man schon Victoria-Secret Models in weiblichen Hauptrollen sehen. Wer wirklich ernsthaft das Ziel verfolgt, sich aufgrund ihres Talents durchzusetzen – siehe Stone & Lawrence, wird seine Rollen aber mit bedacht wählen und, glaube ich, ist in der Lage, auch belanglosen Rollen ihren Stempel aufzudrücken

        Gefällt mir

      3. Ich glaube, dass bei solchen Rollen wie Gwen Stacy in The Amazing Spider-Man einfach am meisten Kohle rausspringt … Alles eine Frage des Geldes, würd ich sagen … Das Aussehen spielt natürlich auch eine Rolle, aber das hat es immer schon. 😉

        Gefällt mir

    1. Ich fand „WALL·E“ herzallerliebst und das wahnsinnig tolle Spielzeug aus „Toy Story“. Meine Favoriten sind aber die Fische aus „Findet Nemo“. Die sind einfach am witzigsten. Jacques die Putzgarnele finde ich total zum brüllen … Absoluter Liebling!

      Gefällt mir

  3. Ach, siehste, Emma Stone! Da ist was dran. Ich bin gespannt, was von ihr noch kommt. Und Die Monster Uni will ich auch noch nachholen. Der erste Teil hatte schon Charme, vom Zweitem hab ich aber bisher generell nicht so tolle Berichte gehört.

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s