Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #57

die-5-besten-am-donnerstag-57

Liebe Top-Listen Gemeinde,

Ich muss mal wieder jammern, und zwar darüber, dass ich es so schade finde, dass es hier immer nur den 5er Donnerstag zu lesen gibt, aber im Moment schaffe ich den auch nur mit Mühe und Not. Ich hoffe, das macht so auf Dauer überhaupt noch Sinn … und ich hoffe noch mehr, dass sich das tatsächlich irgendwann mal ändern wird. Zu jammern nützt aber nix, durchbeißen und es einfach tun, funktioniert da wesentlich besser, wenn ich nur nicht schon an anderer Stelle im Leben durchbeißen müsste. Mal sehen. Ich warte ab, wie es weitergeht. Aber prinzipiell glaube ich, dass sich die ERGOThek so lange halten wird, solange ich Filme und Serien sehe. Also bestimmt noch eine ganze Weile … auch wenn sie nur noch am Donnerstag befüllt wird.

Ein zweiter Gedanke, der mit dem Blog zusammenhängt, spukt mir auch noch im Kopf herum, und zwar denke ich darüber nach, den Donnerstags-Titel zu ändern, denn „Die 5 Besten“ schrenkt mich ein bisschen ein, und ich breche auch hin und wieder diese selbstauferlegte Regel, denn es geht nicht immer um die 5 „Besten“ … Man könnte ihn also „5er Donnerstag“, einfach nur „Die 5 am Donnerstag“ nennen. Was meint ihr? Kann ich das tun, oder stört euch das gar nicht wenn es nicht immer um die besten geht, es aber so heißt? Habt ihr eventuell andere Vorschläge?

Na, jedenfalls wird es heute auch nicht um die besten, sondern um die letzten gehen (ich könnte den Titel jede Woche anpassen … hmmm). Ich möchte nämlich wissen, welche 5 Filme ihr als letztes gesehen habt. Gerne, wenn ihr mögt, mit kurzem Fazit, und vielleicht mit dem Zeitraum in dem sie gesehen wurden. Würde mich persönlich interessieren, wer wie oft Filme schaut.

Die 5 Filme, die ich als letztes gesehen habe

Da das ja eine sehr einfache Aufgabe ist, mache ich heute auch mit. Die letzten 5 Filme habe ich in einem Zeitraum von knapp einem Monat gesehen. Den letzt von dem 5en (Upside Down) habe ich am 15. Juli gesehen, und den ersten (Jane Eyre) am Montag.

1. Jane Eyre (2011) – War ganz gut. Sehr rührend, tragisch und romantisch …  auf eine gute Weise.

2. Moonlight (2016) – Für mich bisher die Enttäuschung des Jahres. So wenig Inhalt. Viel zu wenig, um mitfühlen zu können. Ich verstehe den Oscargewinn absolut nicht, aber das ist keine Ausnahme.

3. To the Bone (2017) – Der neue Netflix Film mit magersüchtigen Lilly Collins. Ich verabscheue das übrigens, wenn sich Schauspieler für eine Rolle so runterhungern bzw. dickfressen. Ich dachte die ersten 3 Viertel des Films dann auch, das war es absolut nicht wert, denn der Film ist unglaublich nichtssagend … ABER dann kam doch noch einiges zum Vorschein, im letzten Viertel. Und es reichte sogar um den Film schlussendlich doch noch richtig gut zu finden.

4. Laggies (2014) – Es hat gereicht, Keira Knightley nicht mehr so sehr zu hassen. Das heißt viel. Ein wirklich sehr netter Film.

5. Upside Down (2012) – Diese Idee mit den 2 benachbarten Welten und ihrer konträren Gravitation ist einfach wunderbar. Aber wenn man sich eine so komplexe Ausgangssituation für einen Film ausdenkt, ist die Gefahr sehr groß, dass das Vorhaben schief geht. Denn um so eine Geschichte wirklich gut erzählen zu können, bedarf es mehr Zeit, als nur eineinhalb Stunden. Ich mochte ihn aber trotzdem irgendwie, denn ganz so schlecht wurde er eh nicht umgesetzt.

Und hey, ich habe es mal wieder geschafft ein paar Kurzreviews zu Filmen zu verfassen. Und es war gar nicht so schwer. Ich weiß nicht, warum ich das nicht wenigstens einmal im Monat schaffe. 

Advertisements

24 Gedanken zu “Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #57

  1. Hey, mal wieder Reviews von dir! Finde ich klasse und macht Lust auf die Filme… 🙂

    Hier meine letzten 5 Filme: https://moviescape.blog/2017/08/10/die-5-filme-die-ich-als-letztes-gesehen-habe/

    Zum Titel der Reihe: Ich mag Die 5 BESTEN am DONNERSTAG sehr gerne. Selbst wenn es nicht immer die besten sind, so ist der Titel doch aussagekräftig. Da stört es nicht, wenn mal eine Variation drin ist. Würde aber natürlich auch unter einer anderen Headline mitmachen… 😉

    Gefällt mir

  2. Die FÜNF am Donnerstag oder die % BESTEN… im Grunde völlig egal.
    Vom persönlichen Standpunkt her, gefällt mir aber 5 BESTE einfach mehr. Da denkt man länger nach, weil man ja dem „Titel“ nahe kommen möchte.

    Gefällt mir

  3. Ich mag den Titel der 5 Besten am Donnerstag sehr. Das sorgt dafür, dass ich gründlicher über meine Auswahl nachdenke, als ich das bei „den 5“ tun würde. Wenn das Thema mal nichts mit den Besten zu tun hat ist mir das aber völlig egal. Soll heißen: meine Stimme geht an Namen lassen wie er ist aber völlige Freiheit in der Themenwahl für Dich.

    Zum heutigen Thema, meine Liste: https://filmlichtung.wordpress.com/2017/08/10/die-5-besten-am-donnerstag-5-zuletzt-gesehene-filme/

    Gefällt mir

  4. Auch ich bin wieder einmal spät aber doch mit von der Partie ;-).
    Hier der Link: https://mediaffinblog.wordpress.com/2017/08/10/special-die-5-besten-am-donnerstag-7/
    Bezüglich des Namens muss ich sagen, dass ich kein Problem damit habe wenn der Titel, also die BESTEN, nicht immer hundertprozentig passt aber es wär mich auch recht, wenn sich der Titel ändern sollte….soll heißen, ich freue mich so oder so darüber an der Blogparade teilnehmen zu dürfen ;-).

    Gefällt mir

  5. Hallo, ich würde so oder so mitmachen, aber es gibt bei die 5 am Donnerstag natürlich mehr Einsatzmöglichkeiten. Man ist im Beitrag wesentlich flexibler. Also mir würde eine Namensänderung nichts ausmachen
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s