STAR TREK INTO DARKNESS (2013)

Geplant war ein Double-Feature … und wenn man so etwas plant, dann heißt das … es dauert doppelt so lange bis man den Film endlich zu sehen bekommt. Doch das Double-Feature wurde dann doch abgeblasen, aufgrund der Tatsache dass wir unser Heimkino durch 2 neue Front High Boxen auf ein 7.2 System erweitert haben, und Into Darkness uns als Referenzfilm gerade recht kam.

Star-Trek-Into-Darkness-Backgraund

Ich halte mich kurz …

… mit meiner Besprechung, denn dass dürfte locker schon die 1000ste sein die euch aufgedrängt wird. Mir kommt es jedenfalls so vor, als wäre das DER Film über den 2013 am meisten geschrieben und gesprochen wurde. Da muss ich natürlich ganz klar dabei sein …

Es ist ein sehr angenehmer Film

Das heißt ich mag die Stimmung und die Gemütlichkeit die das Interior der Enterprise ausstrahlt. Da fühle ich mich wohl. J. J. Abrams hat das Flair der Serie sehr schön einfangen können. Die Action ist allerdings sehr viel reichhaltiger als man es aus all den Serien kennt. Weil man das heutzutage kann, ballert man natürlich voll drauf los (um die Boxen auszutesten war das sogar wertvoll). Auch prinzipiell … hätte meinetwegen weniger Action sein können, aber nicht so schlimm, denn Star Trek kann wenigstens auf genügend Stoff zurückgreifen um gute Geschichten zu schreiben … sprich es stehen alle Planten des Universums, die mit Warp-Geschwindigkeit erreichbar sind, für gute Geschichten zur Verfügung. 

Der Böse …

… der dann doch der Gute ist, nein doch der Böse … sehr spannend! Ich hatte meinen Spaß. Ich mag das. Und zwar war das meine quasi erste Benedict Cumberbatch Erfahrung. Cumberbatch ist wenn man so will, „der In-Schauspieler“ im Moment. Ich habe, glaube ich, sonst nur mal den Pilot von Sherlock gesehen, vor langer Zeit … fand ihn da aber auch schon sehr charakteristisch. Er ist definitv erfrischend anders, aber ob ich auf den Hype-Zug aufspringen werde … Ich weiß nicht, dazu muss ich noch mehr von ihm sehen, als den etwas steifen aber sehr intelligenten Typen. Dafür fand ich Chris Pine als Capt. James Tiberius „Jim“ Kirk und Zachary Quinto (ich liebe Zachary Quinto … schon seit Heroes)  als Cmdr. Spock … grandios. Ich liebe die beiden! Das richtige Maß an Humor, Ernst und romantischen Freundschafts-Gefühlen füreinander. Ein echtes filmisches Traumpaar. Ich ziehe den Hut und freue mich auf ihr nächstes Abenteuer …

4

Erscheinungsdatum: 2. Mai 2013 (London)
Regisseur: J. J. Abrams
Länge: 127 Minuten
Musik von: Michael Giacchino
Altersfreigabe: FSK 12
Mein Medium: Blu-ray – Private Sammlung
Was Andere dazu sagen: Wiki, IMDb, Film-Blogosphäre

star-trek-movie

Advertisements

4 Gedanken zu “STAR TREK INTO DARKNESS (2013)

  1. Ich mochte den auch… und ich bin auch froh, dass ich die alten Filme nicht kenne und so nicht versucht bin, zu viele Verweise zu finden und Vergleiche anzustellen. Der Film ist einfach gute Unterhaltung und einer der gelungeneren Blockbuster des Jahres… auch wenn der gute J.J. es mit dem Lense Flare einfach nicht lassen kann 😀

    Gefällt mir

  2. Hab ihn mir angesehen weil man einen Star Trek Film anzusehen hat. Und ich muss zugeben, ich war angenehm überrascht! Erwartet hatte ich einen dummen Ballerfilm, der nichts mehr mit dem Star Trek Universum zu tun hat. Geboten wurde mir ein äußerst unterhaltsamer SciFi-Streifen, der den ersten 7, 8 Teilen zwar noch um Lichtjahre hinterher hinkt, aber trotzdem den Namen tragen darf. Ausnahmsweise… 😉

    Gefällt mir

    1. „…weil man einen Star Trek Film anzusehen hat“ find ich gut. 😉

      … vielleicht irgendwann, spätestens wenn ich in Pension bin oder aus irgendeinem Anderen Grund nicht mehr arbeiten muss und Zeit im Überfluss habe, sehe ich mir mal alle diese Star Trek Filme an …

      Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s