Mein Wochenresümee 2/16

Na, läuft doch. Die 2. Woche ist auch geschafft. Hoffen wir mal, dass es so weiter geht. Viel Spaß bei meinem Wochenrückblick und euch eine schöne Woche noch.

FILME

The Gift (2015, Joel Edgerton): Ach, diese ein bisschen unheimlichen, ein wenig Krimi angehauchten Thriller habe ich früher sehr gemocht. Mit dem mysteriösen Typ, dem Twist, der spektakulären Auflösung. Leider leidet dieses Genre ziemlich an: „Kennst du einen, kennst du alle.“ The Gift war auf jeden einer der Besseren seines Genres, aber eben … vom Hocker hauen die mich alle nicht mehr. Ich entwickle übrigens langsam eine gewisse Vorliebe für Jason Bateman. Vor allem seit dem kürzlich entdecken The Longest Week. Was für ein wunderbarer Film das war, und ihr kennt ihn alle nicht!

Get a Job (2016, Dylan Kidd): Ein sehr positiver kleiner Film über Jobs und Berufungen. Mich hat er wirklich angesprochen, weil ich mich momentan gut reinversetzten kann. Außerdem fand ich die Starbesetzung sehr angenehm (Miles Teller, Anna Kendrick, Marcia Gay Harden, Bryan Cranston, Jorge Garcia, Greg Germann, …). Mein neues Lieblings Vater-Sohn Gespann: Miles Teller und Bryan Cranston. Ansonsten wohl eher nichts Besonderes.

Und heute gehe ich ins Kino! Was es gibt werdet ihr wohl erst in einer Woche erfahren. Spannend. 

SERIEN

Six Feet Under: Ich habe weitergemacht. Habe bisher, aber erst die ersten beiden Folgen der 4. Staffel geschafft. Es geht fließend weiter. Sehr tragisch und bedrückend. Ich hoffe es kommen bald bessere Zeiten für die Fishers.

Modern Family: Ist weiterhin das beliebteste Wochentags Abendprogramm

11.22.63: Der Pilot ist geschafft. Weiter sind wir noch nicht. Die meisten wissen es, aber für die die neu hier sind: „Der Anschlag“ (OT: 11.22.63) ist eines meiner liebsten Bücher von Stephen King und nun gibt es eine Serie dazu, auf die ich sehnlichst gewartet habe. Da ich vorhabe ein längeres Resümee darüber zu schreiben, sobald ich durch bin, möchte ich mich hier eher kurz halten. Es fängt gut an und James Franco ist nicht so schlimm in der Rolle, wie ich befürchtet hatte (Ich hätte ja gerne Matthew Fox, für die Rolle von Frank Apping gehabt … aber mich fragt man ja nicht) Es ist dem Buch sehr ähnlich, bis auf ein paar kleinere Abweichungen. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

LEBEN

Langsam kehrt der von mir geliebte Alltag wieder zurück. Ich hatte am Donnerstag sogar ein paar Stunden für mich, und habe sie sehr erfolgreich genutzt. Ein paar längst überfällige Dinge erledigt, gelernt (das macht gerade so unendlich viel Spaß), und ich habe sogar eine Folge SFU geschafft. Samstag waren wir bei Freunden zum Grillen eingeladen. Das war sehr gemütlich und gesellig. Und am Sonntag haben wir selbst die Grillsaison gestartet. Ich freue mich schon auf mehr schönes Wetter, weil ich dann endlich einfach raus kann mit dem Sohn, ohne zuerst eine halbstündige Einpacksession absolvieren zu müssen.

IMG_2261.jpg

LERNEN

Ich lerne so unheimlich spannende Dinge im Photoshop. Ich habe gelernt wie man „Non-destruktiv“ arbeitet. Spannend, sag ich euch. Das ist mal ein großes Stück, darauf zu kommen, dass man die ganzen Jahre „destruktiv“ gearbeitet hat. Ich fühle mich wie neu geboren, denn diese Arbeitsweise ist so viel effizienter und befriedigender. Ich bin sehr glücklich über diese Erkenntnis. Kurz zur Erklärung was damit gemeint ist: Man kann auch die Bild > Korrekturen auf Ebenen setzen und muss sie nicht direkt auf das Bild anwenden. So bleibt das Originalbild immer unbeschädigt. Genial.

Advertisements

19 Gedanken zu “Mein Wochenresümee 2/16

  1. Ich kenne das Buch „Der Anschlag“ leider nicht, aber die Serie interessiert mich durchaus. Vor allem wegen James Franco 😀 Aber ich kann natürlich nicht beurteilen, wie gut er in die Rolle passt, wenn ich die Vorlage nicht kenne. Ich kann nur sagen, ich bin froh, dass es nicht Matthew Fox ist, dann würde ich die Serie nicht gucken 😉
    Ich habe am Wochenende „The Night Manager“ mit Tom Hiddleston und Hugh Laurie geschaut, das war auch sehr gut.

    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ach du wieder. Jetzt fällt mir wieder ein … du hast ja auch mal geschrieben du magst Ewan McGregor nicht, da wundert mich das mit M. Fox gar nicht. 😉 Uh, Tom Hiddleston und Hugh Laurie!!! Das kann ja nur gut sein. 😀

      Gefällt mir

  2. Ah, PS kann jetzt auch non-destruktiv? Das ist toll! Ich kenne non-destruktives Arbeiten nur von Adobe Lightroom, was wirklich unglaublich toll ist. In Kombination mit PS bestimmt ein Knaller! Viel Spaß weiterhin 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Get a Job kenne ich zwar nicht, aber ich bin irgendwie ein kleines bisschen vernarrt in Miss Kendrick und sauge jeden Filmschnipsel mit ihr auf. 😉 Schon allein deshalb gehört der Film wohl auf meine Watchlist.

    Gefällt 1 Person

      1. Bisher habe ich die Twilights noch nicht auf die Liste gesetzt. Hab zu wenig Alkohol im Haus, um die Filme schön zu trinken. 😉 Aber ich glaube für Miss Kendrick würde ich sogar das machen… also Alkohol im Haus haben. (Oder doch das andere?) 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Twilight musst du ja nich unbedingt. Da spielt sie eh keine große Rolle … Glück gehabt. 😉 Alkohol im Haus kann trotzdem nicht schaden. 😀

        Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s