MEDIA MONDAY #170

media-monday-170

Media Monday.

1. ______ hat mit ______ sämtliche Sympathien bei mir verspielt, weil ______ . Sämtliche Sympathien ist etwas hart. Das hat noch keiner geschafft. Ich glaube an das Gute in den Menschen und bin meist sehr nachsichtig. Johnny Depp allerdings, sollte sich in Zukunft ein bisschen mehr Mühe geben, denn er steht kurz davor sämtliche Sympathien bei mir zu verspielen.

2. ______ war mir einfach zu abstrus, so dass ______ . Ich mag abstrus. Zu abstrus kann es mir fast nicht sein, außer es ist offensichtlich gewollt und nicht gekonnt, wie bei Only God Forgives. 

3. Niemals könnte ich ein schlechtes Wort über familienfreundliche 80er Filme verlieren, schließlich sind sie objektiv betrachtet nicht wirklich gut, erzeugen aber ein starkes Zuhause Gefühl, was sie sehr liebenswert macht.

4. So gut wie jeder Found-Footage Film hat mich schon vom (Schreib)Stil her nicht begeistern können, denn wozu die Mühe, wenn man eh weiß dass es nicht echt ist? Habe ich noch nie verstanden. 

5. Von Alicia Silverstone hört man auch nichts mehr. Schade, schließlich sah ihre Karriere damals sehr vielversprechend aus. 

6. Filme ohne meinen Mann schauen (denn er spielt im Moment lieber mit seiner PS4), habe ich ganz frisch für mich entdeckt und muss sagen, dass es mir nicht so gut gefällt, ist aber im Notfall zu ertragen. Das Gute ist: ich konnte ENDLICH „2001: A Space Odyssey“ sehen.

7. Zuletzt gelesen habe ich die ersten Seiten von „Oryx und Crake“ und das war noch schwer zu sagen was es war, weil eben erst die ersten Seiten. Aber die Empfehlung kam vom Herzen, darum bin ich Guter Dinge. 

954ae9ebc27c9326_alicia-silverstone-cher-horowitz-clueless.xxxlarge_1

via Medienjournal

Advertisements

23 Gedanken zu “MEDIA MONDAY #170

  1. Deine Found-Footage-Logik ist unbestreitbar logisch! 😀

    3. kann ich natürlich nur so unterschreiben.

    Filme schaue ich auch öfter allein (zumindest nach den ersten 10 Minuten), das ist ok, aber nicht so schön wie zu zweit. Wie fandest du denn „2001“?

    Gefällt mir

    1. Finde ich auch. 🙂

      3. Dachte ich mir.

      Ist wohl Gewohnheitssache. Ich habe nur in den 7 Jahren in denen wir schon zusammen sind hochgerechnet ungefähr 3 Filme ohne ihn gesehen. 😉

      2001 fand ich großartig. Ich muss dringend noch die restlichen Kubrick Filme nachholen, die mir noch fehlen.

      Gefällt 1 Person

  2. Blair Witch Project gilt wohl nicht umsonst als bester Vertreter des Genres, denn die haben das ja damals als wirklich echt verkauft. Klar weiß man mittlerweile, dass das alles Quatsch ist, aber damals war das schon spooky. Insgesamt bin ich aber auch kein großer Fan davon.

    Gefällt mir

  3. Volle Zustimmung bei 3. Letztens habe ich seit einer Ewigkeit mal wieder „Das Wunder in der 8ten Straße“ gesehen und fand den trotz vieler Defizite einmal mehr wunderbar. Was die Actionfilme für die 90er, das sind die Familienfilme für die 80er. 🙂

    Gefällt mir

  4. Punkt 3 habe ich absolut nichts hinzuzufügen, im Gegenteil gibt mir das den neuen, notwendigen Anstoß entsprechende Schätze wieder auszugraben. Auch die Teenie-filme der 80er hatten deutlich mehr Charme: Ferris macht blau und Breakfast Club zB.

    Gefällt mir

  5. Hachja, eigentlich ist Johnny ja mein Liebling, aber ich kann deine Antwort gut nachvollziehen – in letzter Zeit hat er sich ganz schön ausgeruht.

    Und wenn ich das Bild unten sehe, schäme ich mich, „Clueless“ noch immer nicht gesehen zu haben…

    Gefällt mir

  6. Die Antwort zur 3: ♥
    Und zu Depp: Ist verständlich, auch wenn ich ihn trotzdem viel zu gerne sehe, was sich auch nie nie nie ändern wird. Egal wie doof die Filme auch sein mögen. Nur bitte ohne dieses scheußlich übertriebene Makeup eines Tim Burton…

    Gefällt mir

      1. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung warum ich das gefragt habe. Ich hab es auf Englisch.
        Ich habe ein ganzes Bücherregal mit ungelesen Büchern und bisher ist immer eines von den anderen dem zuvorgekommen.

        Gefällt mir

    1. Johnny hat es sich bei mir mit Lone Ranger „fast“ endgültig versaut. Sowas furchtbares wie ihn als diesen bescheuerten Indianer habe ich glaube ich noch nie gesehen. Ich hoffe er schämt sich dafür.

      Gefällt mir

      1. Das ist eine sehr unangenehme Wendung, dass einige tolle Schauspieler in irgendein Schema verfallen. So zum Beispiel er – ich hab Lone Ranger zwar noch nicht gesehen, aber im Trailer wirkte es so, als würde er die Figur vllt. etwas ähnlich albern wie Jack Sparrow spielen. Ich beweine auch etwa, dass Robert Downey Jr. vielen seiner Rollen den Iron-Man-Humor verpasst.

        Gefällt mir

      2. Jack Sparrow ist heilig dagegen. Seine Rolle in Lone Ranger ist einfach nur dumm!

        Das mir Downey Jr. stimmt allerding. Ist mir auch negativ aufgefallen.

        Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s