Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #8

Der Donnerstag wird gut (auch wenn der Sommer unerwartet wieder da ist), denn ihr dürft bei der neuen Ausgabe der Besten 5 am Donnerstag mitmachen. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem neuen Thema.

Und darum geht es heute:

Ich fand das Thema der letzten Woche ziemlich spannend und habe mich beim Durchlesen eurer Top Listen ständig gefragt, was denn wohl eure Lieblingsfilme als Teenager waren. Und dann dachte ich, warum frage ich mich das eigentlich, warum frage ich nicht einfach euch? Ich mache jetzt quasi eine kleine Reihe daraus, und ihr dürft drei mal rate was ich euch nächste Woche fragen werde. Ich als Teenager war ein großer Tarantino Fan und stand auf abgedrehte Drogenfilme. Außerdem war ich leicht zu begeistern von tollen Ideen und gehörte der Generation X an.

besten donnerstag8

5 Filme die ich als Teenager geliebt habe

Meine 5 Besten in wertender Reihenfolge:

1. Trainspotting (1996, Danny Boyle) Ich habe den Film als 16jährige wahnsinnig gefeiert. Allerdings auch seit damals nicht wieder gesehen. Ich muss unbedingt ein Wiedersehen starten, denn ich bin gespannt wie er heute auf mich wirkt. 

2. Flatliners (1990, Joel Schumacher) Wow, fand ich den damals gut. Das faszinierende Thema, was nach dem Tod passiert wirklich auszutesten … na wenn das kein Plot ist! Ich finde ihn natürlich immer noch gut, aber so gut wie damals natürlich nicht mehr. Danach kam noch einiges besseres.  

3. Reality Bites (1994, Ben Stiller) Krass. Benn Stille ist da Regisseur?! Gut gemacht. Das ist DER Film über die berüchtigte Generation X, zu der ich mich gezählt hatte. Toll. Immer noch, mir ganz viel 90er Grunge Nostalgie und der schönsten Winona Ryder aller Zeiten. 

4. Last Supper (1996, Stacy Title) Der hatte auch so eine Hammer-Geschichte. Warum nicht einfach jeden töten, von dem man das Gefühl hat er tut der Welt nicht gut. Weg mit den Nazis, den Religionsfanatikern und Ähnlichem. Finde ich immer noch gut, und das Ende einfach unvergesslich. 

5. True Romance (1993, Tony Scott) Der Film, der bis heute noch zu meinen Lieblingsfilmen Zählt. Er ist vielleicht nicht mehr in den Top 5, aber definitiv einer der Besten Filme aller Zeiten. Auch wenn er nicht in der vorgestern erschienen allgegenwärtigen The 100 greatest films of the 21st Century vom BBC ist. 

Ach, und noch was: Also ich war ja quasi ab 2000 kein Teenager mehr, und Matrix kam ja 1999. Matrix stellte ab diesem Zeitpunkt, für viel Jahre, alle anderen Filme in den Schatten, denn er hatte mich komplett umgehauen. Und obwohl er zeitlich noch drin wäre, möchte ich ihn nur so am Rande erwähnen und anderen 5 (von echt vielen – war bisher die schwerste Entscheidung) Filmen den Vortritt lassen. Ich finde das nur fair.

So, jetzt seid ihr dran …

Advertisements

30 Gedanken zu “Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #8

  1. Ich glaube es gibt niemanden, der in den Teenagerjahren nicht zu Tarantino findet. Lustig. Und zu „Trainspotting“: Bin gespannt auf deinen Artikel nach dem erneuten Schauen. Machst du das bevor oder nachdem der zweite Teil ins Kino kommt?

    Jut, jut. Meine Top 5 des Teenagerdaseins:

    1. Fight Club & Trainspotting & Fear & Loathing in Las Vegas

    Ja, ich gebe zu, da habe ich geschummelt. Wenn du genau hinschaust, jeder Film in der Liste hat einen genialen Soundtrack, der mich sehr geprägt hat.
    Wie jeder junge Mensch war ich beim ersten Schauen so beeindruckt von Fight Club. Die Ästhetik, die Musik, die Schauspieler haben perfekt harmoniert mit meinem Appetit auf Selbstzerstörung. Da ist so etwas natürlich perfektes Futter. Ich sach dir, mit 15 hätte ich alles gegeben um mit Tyler Durden Seife zu machen. *lach*
    Trainspotting hat natürlich für die Junkiefaszination herhalten müssen und Fear & Loathing war die perfekte Mischung um meine Obsession für Benicio del Toro und Hunter S. auszuleben.

    2. Natural Born Killers

    Na, wer hat den Soundtrack zusammengestellt.^^ Ich habe echt alles gefressen, was Trent Reznor für mich bereithielt. Da war ein Serienkillerpaar und ein ultra bunter, anstrengender Film natürlich perfekt. Für den Lynch „Lost Highway“ war ich damals noch nicht bereit.

    3. Donnie Darko

    Wenn man seine Außenseiterphase hat, ist das natürlich ein feiner Film. Ansonsten natürlich auch.

    4. Reservoir Dogs

    Lieblingstarantino auf Ewig. Tim Roth. ❤

    5. The Crow

    Ach ja, die den Tod überdauernde Liebe, bisschen Gothic, tolle Ästethik, gefühlstriefend. Perfekt, wenn man eh traurig ist, nur noch The Cure hört und forever alone ist. Teenager halt.

    Bonus:
    Basquiat

    Gehört noch zur Benicio-Phase, aber wie Bowie Warhol spielt, der Soundtrack, da weiß ich beim Gedanken an den Fillm sofort wie ich mich zu der Zeit fühlte, was so los war, was auf meinem Mp3-Player war, wie meine Beziehung zu meiner Kunstlehrerin eher einer Freundschaft entsprach als die zu meinen Mitschülern. Und bis heute bin ich von der Factory sehr fasziniert, aber nicht wirklich ein Fan von dem Basquiat. Lustig, wa?^^

    Gefällt 1 Person

    1. „Ich glaube es gibt niemanden, der in den Teenagerjahren nicht zu Tarantino findet.“ Das stimmt … aber eigentlich nur wenn man in den 90ern Teenie war. 😀 Ach Franzi, ich kann oft gar nicht glauben dass wir nicht gleich alt sind. 🙂 Wann kommt denn der zweite Teil ins Kino? Ich hab da noch gar nichts davon gehört.

      SUPER Liste auf jeden Fall. Könnten alle von mir sein, nur dass ich die alle erst jenseits der 20 gesehen habe … außer The Crow, den kenn ich noch nicht.

      Ja, schon toll wie Filme Gefühle auslösen, die an die längs vergangene Zeit erinnern, und wie sie fest zu unserem Leben gehören, wie so Familienmitglieder und Freunde.

      Gefällt mir

      1. Ich frage mich auch sehr oft, was ich in dieser Generation mache. *kopfschüttel*

        Wiki sagt: It is said to release in the United Kingdom on 27 January 2017.

        Uuuh, bin gespannt, ob dir „The Crow“ gefällt. Kann mir auch vorstellen, dass dir das Ganze zu schmalzig ist. Aber der OST könnte dir gefallen.

        Gefällt mir

  2. Tarantino *seufz* Ehrlich gesagt, ich fand ihn damals schon gut, aber nur so zwei Filme lang. Damit weiß ich immer weniger anzufangen. Ähnliches gilt für Tim Burton, wo ich nur noch punktuell denke: „Wow“.
    Was Trainspotting angeht: Der Film hat bei mir als Teenager funktioniert und tut es auch heute noch. Du kannst es also mal mit einem Re-Watch versuchen. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Also merkwürdigerweise sind meine Filmvorlieben als Teenager mir nicht mehr präsent. Daher werde ich dieses Mal aussetzen.

    @Gorana
    Wie wär’s mal mit „5 Kultfilme, die ich (noch) nicht gesehen habe“. So als Vorschlag für die nächsten Donnerstage 😉

    Gefällt mir

      1. Legende ist dieser Fantasyfilm mit einem sehr jungen Tom Cruise und Tim Curry als gruseligem Teufel. Der Volltreffer ist John Cusack auf nem Roadtrip… und Mad Max ist Mad Max… nur halt mit Mel Gibsob als ihn noch keiner kannte…

        Gefällt 1 Person

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s