Achtung, kleine Blogpause … aber davor noch eine sehr schöne Blogparade

Offizielle Blogpause

Wie ihr wisst bin ich gerade im Begriff ein neues Leben in mir heranreifen zu lassen. Und so wie es aussieht habe ich meine Sache so gut gemacht, dass der Sohn schon etwas früher soweit ist in die Welt zu kommen. Es sind nur noch Tage bis zum „völligen auf den Kopf stellen“ unseres bisherigen Lebens. Ich bin aufgeregt, freue mich, habe große Angst, bin überglücklich, finde es spannend und nervenzerfetzend … All das und noch viel mehr empfinde ich im Moment und alles zur gleichen Zeit. Warten auf den Sprung ins Ungewisse, heißt es jetzt … denn obwohl man Bescheid weiß, sich über alles informiert hat und brav alle seine Lektionen gelernt hat, hat man absolut keine Ahnung was einen tatsächlich erwartet. Es ist mit nichts vergleichbar, was ich bisher in meinem Leben durchgemacht und erlebt habe. Deshalb möchte ich euch darüber informieren, dass ich an dieser Stelle offiziell eine kleine Blogpause einlegen möchte/muss um mich auf das wesentliche konzentrieren zu können … das Menschenbaby erfolgreich auf die Welt bringen! Aber da ERGOThek schon 2,5 ist und zumindest schon auf eigenen Beinen stehen kann, wird das halb so schlimm werden. Bis dahin gibt es hier genügend Archivmaterial zum nachlesen, und ich melde mich demnächst mit neuem Stoff und neuen Geschichten.

Die versprochene Blogparade

Frau Margarete veranstaltet eine Blogparade, oder besser gesagt eine ganze Blogparadenserie. Diesen Monat ist schon Teil 2 online, und da mache ich mit, denn auf die Frage: MIT WELCHER SERIE HAT ALLES ANGEFANGEN? … habe ich natürlich eine konkrete Antwort!

Die Serie, die mich zum Serienjunkie gemacht hat war „Beverly Hills 90210“. Da Frau Margarete Kinderserien, Zeichentrickserien und Animes ausschließen möchte, darf ich „Masters of the Universe“, „Ninja Turtles“ und die alle nicht nennen, aber auch danach war ich schon als kleines Kind süchtig. Das aber nur so am Rande. Vor „Beverly Hills 90210“ kannte ich auch schon Erwachsenenserien wie „Simpsons“, „Cheers“ und „Twilight Zone“, aber „Beverly Hills 90210“ war die erste „echte“ Serie nach der ich so richtig süchtig war.

Wir reisen 24 Jahre zurück. Klein Gorana, vorpubertär, zarte 11 Jahre ist gefesselt von der Geschichte der Teenagerzwillinge Brenda und Brandon Walsh die aus Minneapolis nach Beverly Hills ziehen, und alles was in ihrer Macht steht tun, um sich den schönen und reichen Beverly-Kids anzupassen. Und das jeden Sonntag um 14 Uhr. Als wäre es letzten Sonntag gewesen, erinnere ich mich an das Gefühl von damals. Das Gefühl sich auf eine brandneue, noch nie gesehene Folge einer Serie so zu freuen, dass es gefühlt nichts schöneres auf der Welt gibt als diese 40 Minuten am Sonntag Nachmittag. Irgendwann wurde es sogar zum Kult und ich traf mich mit meinen 11jährigen Freundinnen bei mir, und wir sahen Brenda, Donna und Kelly gemeinsam zu wie sie sich in Dylan, Brandon und David verliebten, sich von ihnen trennten und die Karten neu mischten. Ich vermisse das heute sehr. Dieses besondere Ereignis, das nur einmal in der Woche stattfand und einen kleinen aber wichtigen Mittelpunkt des Alltags bildete. Ein ganz besonders wertvolles kleines Glücksgefühl.

Die Titelmelodie und das Intro liebe ich auch heute noch sehr.

Was für eine tolle Erinnerung. Danke dass du mich dazu gebracht hast dieses kleine Ereignis aus meiner Kindheit auszugraben und mich heute daran zu erfreuen, liebe Frau Margarete.

Wer gerne mitmachen möchte, und auch eine schöne Erinnerung mit seinen Lesern teilen will, findet hier alle Infos zur Parade. Frau Margarete freut sich bestimmt über jeden Teilnehmer.

Advertisements

38 Gedanken zu “Achtung, kleine Blogpause … aber davor noch eine sehr schöne Blogparade

  1. Ich freue mich sehr, dass dir das Thema so gefallen hat und du in deinen Erinnerungen schwelgen konntest 🙂 Außerdem wünsche ich dir natürlich alles Gute für die nächste Zeit, für die Geburt und nur das Beste für dich und deinen Sohn! ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Was sagt man eigentlich zu einer werdenden Mutter? Viel Glück? Klingt irgendwie falsch. Ich hoffe, dass du und dein Kind gesund sein werdet? Klingt irgendwie so, als würden Mütter und Kinder nach der Geburt generell fast im Sterben liegen. Also auch nicht so ganz richtig. Okay, ich sage einfach: „Pressen! Und Atmen nicht vergessen.“ Ich glaube, das passt.

    Gefällt 1 Person

  3. Voran erstmal alles Gute und auf dass alles genau so kommt, wie es kommen soll. Also Glück und Gesundheit und ja. Weißt schon. Auf eine tolle Zeit die da auf dich, bzw. EUCH zukommt! 🙂

    Zur Blogparade: Ahh, die lieben Sonntagnachmittage… das war wirklich immer etwas besonderes. Diese kleinen aber feinen Einschnitte in der Jugend, an die man sich tatsächlich noch so genau erinnert, als wäre es erst gestern gewesen… Mensch, wie die Zeit doch verfliegt.

    Gefällt 1 Person

  4. Na dann, genieß deine blogpause und die Zeit vorher 😀 Danach wird sich alles ändern. Aber schön ist es trotzdem 😉 😀
    Wünsche Dir/euch alles Gute und wir lesen uns, wenn du danach mal wieder Blogzeit über hast 🙂

    Gefällt 1 Person

      1. Die Blogzeit kommt von alleine wieder 😉 Am Anfang schläft der/die Kleine ja noch viel… meistens 😉
        Willst stillen? Dann hast ja eh keine richtigen Nächte mehr…

        Gefällt 1 Person

  5. Oha…. das ist ja alles sehr aufregend! Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass dich der kleine Mensch später nicht zu sehr vom Bloggen abhalten wird 😀

    Was die Serie angeht… da muss ich doch glatt gestehen, dass ich die nie gesehen habe… (*und… schnell weg 😉 )

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank!!! 🙂 Ich sollte mir tatsächlich noch einige Kinderfilme und Serien ansehen und auf ihre Kindertauglichkeit prüfen. Der Sohn soll das gleich alles richtig lernen.

      Gefällt mir

  6. Spannende Zeiten brechen an. Vermutlich wirst du dein Blog auch gar nicht so sehr vermissen – irgendwann kommt es von selbst wieder und ist dann bestimmt ein guter Ausgleich. Ich wünsche dir viel Kraft, gute Nerven – und vor allem viel Freude! Habt eine tolle Kennenlernzeit und genießt das ausführlich. Auch wenn ich wie meine eigene Mutter klinge: Das geht so schnell vorbei… 😉

    Gefällt 1 Person

  7. Ui, sobald schon? Na dann wünsche ich dir und deinem kleinen Sohn viel, viel Gesundheit, dir speziell viel Kraft und Durchhaltevermögen und speziell dem Kleinen ein ganz wundervolles Leben, das da auf ihn zukommt. Und auf dich natürlich auch. 🙂

    Gefällt 1 Person

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s