Ein Abschied

Nichts ist absolut. Alles ändert sich. Alles bewegt sich. Alles dreht sich. Alles fliegt und verschwindet. (Frieda Kahlo)

Als ich mit diesem Blog im Oktober 2012 angefangen habe, war ich ein anderer Mensch, es war ein anderes Leben. Seitdem ist viel passiert, es hat sich viel verändert. Eigentlich  hat sich so gut wie alles geändert. Das Leben ist stetig in Bewegung und reißt alles mit sich, und so bleiben manche Dinge leider auf der Strecke. Dass ich hier über einen Film geschrieben habe ist Jahre her, und dass ich überhaupt etwas anderes geschrieben habe als die kurzen Einleitungstexte für die 5 besten am Donnerstag ist auch schon eine Weile her. Ich frage mich nicht erst seit heute, wie lange ich diesen Filmblog, der nicht mehr wirklich einer ist, mit mir herumschleppen will. Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Vor allem an Tagen an denen ich die 5 Besten einfach vergessen habe, oder wenn mir einfach kein neues Thema einfallen will, aber auch an all den anderen Tagen wenn ich einen Film sehe und das Verlangen darüber zu schreiben von allem Anderen in meinem Leben übertönt wird. Ich ließ das Hintertürchen so lange offen, nur für den Fall … Für den Fall, dass all diese neuen Prioritäten verschwinden, und dieser kleine Blog, der mir einst die Welt bedeutet hat, endlich wieder seinen Platz ganz hoch oben einnehmen darf. Möglicherweise wird er das irgendwann tatsächlich tun, wer weiß … aber bestimmt nicht in absehbarer Zeit.

Ich habe mit dem Blog eher zufällig angefangen. Ich habe damals ein Fernstudium gemacht, ein Schriftsteller Studium und in einer der Lektionen wurde verlangt, dass man einen Blog erstellt. Also tat ich das und überlegte dann worüber ich gerne schreiben würde. Filme waren immer wichtig, und ich führte gerne Diskussionen darüber wie ich sie fand und gab sehr gerne meine Meinung dazu weiter. So kam das alles und aus einer zufälligen Idee entwickelte sich ein Zuhause, eine Gemeinschaft, Freundschaft. Ich fühlte mich zugehörig zu dieser Filmbloggerschaft, fühlte mich wohl und gut aufgehoben. Das schönste daran war immer das friedliche und positive Miteinander, kein Hass, keine bösen Kommentare, nicht so wie bei anderen Blogs zu anderen Themen. Deshalb hielt ich auch so lange daran fest. WEGEN EUCH! Ich weiss nämlich, wenn ich das hier aufgebe, gebe ich Freunde auf, Menschen die ich eigentlich nur auf diesem Weg erreichen kann. Tja, aber leider kommen immer mehr Dinge in mein Leben und ERGOThek rutscht auf der Prioritätenliste immer weiter nach unten. Nicht dass ich nicht gerne über Filme schreiben würde, nicht dass ich keine mehr sehe … im Gegenteil. Würde ich, möchte ich auch, aber da sind so viele andere Dinge die davor erledigt werden müssen, die einem höheren Zweck dienen als einfach aufzuschreiben wie ich einen Film fand … leider. Denn mir 2 Jobs, einem Kleinkind und dem ständigen Drang zu Zeichnen und zu Schreiben (um etwas für die Nachwelt zu hinterlassen) muss man anfangen Hintertürchen zu schließen, denn all das wird bleiben … die Jobs, das Kind, das Zeichnen und das Schreiben … und Filme, Filme bleiben natürlich auch, nur über sie zu schreiben … das ist wohl leider längst Vergangenheit. Ich muss es nur auch einsehen und akzeptieren … und endlich das Hintertürchen schließen. 2019 wird für mich das Jahr des Loslassens. Ich kann viel, ich habe auch viel gelernt im letzten Jahr, nur das Loslassen fällt mir immer noch schwer. Und sich hier von euch zu verabschieden, ist der allererste Schritt in die gewünschte Richtung.

Was es die 5 besten am Donnerstag angeht. Der Blog lebt schon seit 2 Jahren nur von diesen Beiträgen, und es ist auch nicht der Sinn der Sache, ihn nur deswegen am Leben zu erhalten. Auch wenn ich diese Gemeinschaft hier über alles liebe und auch gar nicht weiß, was ich ohne euch tun soll, muss ich euch diesen Donnertags-Stammtisch schweren Herzens wegnehmen. Aber das heißt natürlich nur, dass ich als Moderatorin kündigen muss. Sollte sich jemand anderer finden, der das Spiel übernehmen und weiterführen möchte, würde ich mich sehr darüber freuen. Wenn nicht, dann eben nicht. Dann hatten wir 116 wunderbare Ausgeben, und haben aufgelistet und uns darüber unterhalten. Es war eine wunderbare Zeit, und ich bin froh das ins Leben gerufen zu haben, und auch stolz so lange durchgehalten zu haben, auch wenn mir bewußt war dass der Blog längst nicht mehr das ist wozu er geboren wurde.

Ich verabschiede mich mit Tränen in den Augen, und wünsche euch nur das beste. Pflegt und liebt eure Filmblogs solange ihr könnt. Ich hoffe wir verlieren uns nicht ganz aus den Augen, das wäre sehr schade. Ich werde ERGOThek nicht löschen, ich lasse ihr noch ein paar Monate, und schaue dann ob ich noch Lust habe die Domain weiter zu zahlen. 

Macht’s gut und ich hoffe ihr seid mir nicht böse, dass das so „plötzlich“ kam, aber es war einfach längst fällig, und ein neues Jahr ist immer gut um abzuschließen und neu zu beginnen. Wer gerne in Kontakt bleiben möchte ich bin auf allen Social Kanälen unter @goranaguiboud zu finden. Ich schreibe immer noch, nur eben nicht über Filme. (goranaguiboud.com).

Dezembermaedchen_insta

21 Gedanken zu “Ein Abschied

  1. Liebe Gorana,

    welch ein trauriger Zufall, dass ich eben den Song „Song to say Goodbye“ von Placebo höre, als mich dein Beitrag erreicht. Schade, aber verständlich. Ich selbst habe im letzten Jahr auch sehr meinen Blog schleifen lassen und habe nicht einmal ein Kind oder zwei Jobs. So ein Blog ist aufwändig, man muss Zeit investieren.
    Es ist okay, wenn es in deinem Leben andere Bereiche gibt, die du dich widmest. Ich folge dir ja auch auf anderen Kanälen und liebe deine Zeichnungen. Dass diese auch Zeitintensiv sind, weiß ich, dafür sind sie aber jedes Mal ganz wunderbar.
    Wir können gerne weiterhin Kontakt halten, sind ja auch in Facebook verlinkt. Ganz aus den Augen werden wir uns nicht verlieren, versprochen.
    Danke für deine vielen tollen Beiträge und für die Zeit, die wir hier gemeinsam hatten. Ein neues Kapitel steht nun an und ich wünsche dir ganz viel Glück und Liebe für deine Zukunft.

    Gerne kann ich die 5 BESTEN am DONNERSTAG übernehmen. Sofern sich nicht schon jemand anderes dafür bereit gestallt hat.

    Wir lesen uns 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Gina,

      Oh wow, was für ein schönes Feedback. Ich danke dir für deine Worte und freue mich sehr, dass wir uns behalten können. 🙂 UND HEY, ECHT du übernimmst die 5 BESTEN? Damit machst du mich natürlich über alle Maßen glücklich!!! Wenn du dir ganz sicher bist, dann können wir gerne nächste Woche eine feierliche Übergabe machen … in Form eines gemeinsamen Beitrags, oder so!

      Danke und wir lesen uns auf jeden Fall ❤

      Gefällt 2 Personen

      1. Hey Gorana,
        Danke 🙂
        Ja das mach ich gern. Hoffe ich werde mich als ihrer würdig erweisen. Gerne können wir eine offizielle Übergabe machen, schreib mir dazu einfach in Facebook eine Nachricht 🙂

        Liken

  2. Nicht die schönste Nachricht zum Jahresstart. Aber natürlich eine nachvollziehbare Entscheidung. Ich kenne das, wenn sich Prioritäten verrücken. Bei mir geht momentan schließlich ähnliches vor (auch wenn mein Filmschrottplatz darunter weniger leidet; aber auch da war schon mal mehr los). Wir beide bleiben ja ohnehin in Kontakt, schließlich wollen noch jede Menge Cover gezeichnet werden. Und vielleicht kommt der Blog mit dem DeLorean ja doch in Zukunft nochmal aus der Versenkung.

    Liken

  3. Ach, was für eine traurige Nachricht zum Jahresbeginn. Aber natürlich eine vernünftige und nachvollziehbare Entscheidung. Zeiten ändern sich und man muss sich anpassen, was könnte das deutlicher machen, als der DeLorean, der ja immerhin über diesem Blog steht. Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Beste für die Zukunft Gorana und vielleicht kommt dieser Blog ja doch nochmal wieder, denn was könnte besser für eine unerwartete Rückkehr stehen als der DeLor… Moment, das hatten wir schon.

    Wie es aussieht hat sich schon eine Erbin für die 5 Besten gefunden! Das ist sehr schön, auf viele weitere Donnerstage und 5 mal so viele Beste!

    Liken

  4. Eine völlig logische Entscheidung. Schade aber vollkommen nachvollziehbar. Gina möchte die 5 Besten übernehmen. Das ist super. 🙂 Das Format hat mir sehr gefallen und wäre schade, wenn es verschwinden würde.
    Ich hab dich ja bei Instagram in der Verfolgung 😆 Der Herr Hoax 😉

    Alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg beim Zeichnen usw.. Wir lesen uns woanders 🙂

    @Gina: Bin gespannt auf morgen 😉 🙂

    Liken

  5. So sehr es mich auch freut, dass du deine Leidenschaft zum (zweiten) Job machen konntest, so traurig bin ich darüber, dass du diesen Blog hier an den Nagel hängst. Es sind schon zu viele gute Filmblogs gegangen und gerade deine Besprechungen habe ich, auch wenn das zugegebenermaßen schon länger her ist, immer gerne gelesen. Ich folge dir ja auch auf Instagram und da sieht man schon, dass sich der Schwerpunkt verlagert. Und das ist auch gut so. Das lebst du und liebst du. Das muss so sein. Dennoch ist es bestimmt okay, wenn ich über den Abschied von der „Ergothek“ ein wenig traurig bin…

    Insofern danke für deine Texte und auch die 5 BESTEN… mit denen du in der filmischen Blogosphäre definitiv Eindruck hinterlassen hast. Schön, dass sich Gina dazu bereiterklärt hat, diese weiterzuführen.

    Wirst du die URL hier komplett abschalten oder die Seite als Archiv im Netz behalten? Wie auch immer: Danke für den immer sehr positiven und netten Austausch. Ich bin mir sicher, wir werden uns auch weiterhin in der einen oder anderen Form lesen. 🙂

    Liken

  6. Ich kann mich meinem Vorrednern eigentlich nur anschließen. Es ist wirklich schade, dass ein weiterer liebgewonnener Blog seine Türen schließt. Ist ein wenig so, als ob die Stammkneipe von heute auf morgen dicht machen würde. Ich kann den Schritt aber auch nachvollziehen. Kind und Job haben bei mir Ende des Jahres auch viel durcheinander geworfen, doch zum Glück bekomme ich momentan Hobby und Pflichten wieder ganz gut unter einen Hut. Ich fände es schön, wenn der Blog nicht so schnell offline geht, so dass zumindest eine kleine Hintertür, bei Hintertürchen offen bleibt und wünsche dir alles gute für die Zukunft.

    @Gina: Ich bin gespannt wie die 5 bei dir weiter gehen. 🙂

    Liken

  7. Oh, das ist schade – aber scheint für dich ja eine wichtige Entscheidung in die für dich richtige Richtung zu sein, ist natürlich verständlich dann. Und – immerhin folge ich dir jetzt endlich mal auf Instagram, war längst überfällig! Deine Illustrationen sind wirklich schön. 🙂 Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg, Glück und Liebe für Beruf und privates Leben! 🙂

    Liken

  8. Hach. Sehr schade. Du und dein Blog waren so ziemlich die ersten, die ich zu meiner Anfangszeit hier entdeckt habe (natürlich durch den De Lorean). Mein Blogleben ist also auch eng mit deinem verbunden. Daher bin ich natürlich auch traurig über deinen Abschied, wünsche dir aber auf jeden Fall viel Spaß bei den Dingen, die in deinem Leben nun mehr Platz einnehmen. (Zeichnen klappt ja schonmal super gut.)
    Und falls du die alten Zeiten doch nochmal aufleben lassen willst, steig in deinen De Lorean and go back in time… 😀

    Liken

  9. Liebe Gorana,

    ich kann deinen Entschluss sehr gut nachvollziehen, da ich mir in letzter Zeit ähnliche Gedanken mache. Ich habe den größten Respekt davor, dass du den Mut und die Konsequenz hast diesen Schritt zu gehen. Auch wenn ich bei den „Besten 5“ nicht mitgemacht habe, habe ich doch stets die Beiträge der anderen Teilnehmer gelesen, die du mit deiner Aktion zusammengebracht hast. Das war für die Gemeinschaft eine tolle Sache.

    Gerade zu meiner eigenen Anfangszeit (Ende 2014) war dein Blog einer der ersten, den ich entdeckt hatte und ich habe staunend (und etwas neidisch 😉 ) auf die Anzahl der Likes und Kommentare geschaut, die unter deinen Besprechungen zu sehen waren 🙂

    Schade, dass du jetzt den Stecker ziehst. Aber wie bereits erwähnt kann ich dich verstehen. Ich wünsche dir für die Zukunft das allerbeste. Du weißt ja, wenn sich eine Tür schließt, geht irgendwo eine neue auf. Was totaler Unsinn ist. Aber du weißt was ich meine. Mach’s gut!

    Ma-Go

    Liken

  10. Sehr schade, Gorana. Aber absolut nachvollziehbar. Ich finde es ohnehin bewundernswert wie du zwei Jobs (!), Kind/Familie und deine Hobbies bisher unter einen Hut gebracht hast. Großer Respekt. Ich kämpfe immer etwas mit meinem Ganztagsjob und meinem im Grunde einzigen Hobby als Amateurfilmkritiker/Film-und-Serien-Blogger. Wobei ich als jemand, der nicht ganz gesund ist, auch einfach nicht die Kraftreserven „normaler“ Menschen besitze.
    Ich fände es sehr schade, wenn du den Blog mit dem DeLorean löschen würdest. Kostet die Domain viel? Da ich weder auf Twitter noch auf Instagram unterwegs bin habe ich deine Seiten jetztmal auf Facebook geliked.
    Auf jeden Fall wie Friedl von Grimm (Trivial) ein echter Verlust für die kleine feine Filmbloggerwelt hier.

    Liken

  11. Oh, wie traurig. Ich habe Dein Blog immer sehr gerne gelesen und auch fleißig mitgemacht bei den 5 Besten. Aber es gibt manchmal Zeiten, da muss man seine Prioritäten neu ordnen Hut ab, dass Du mit zwei Jobs und Familie noch den Blog so konsquent weitergeführt hast. Da wünsche ich Dir viel Glück, dass Du Deine Pläne verwirklichen kannst.
    LG
    Ulrike

    Liken

  12. Alles Gute dir. Mir erging es zuletzt nicht anders. Filmherum wurde „niedergehackt“ und hat damit einen lange schwebenden Entschluss gekräftigt. Das Ding muss geschlossen werden. Auch weitere Projekte von mir stehen auf der Kippe. Ich habe mich zwar dazu entschlossen unter „Ol‘ Jack Says“ ein wenig zu bloggen, das aber so wie ich will und worüber ich will. Kein Themenbezug mehr, einfach klassisches Bloggen. Alles andere wird auf kurz oder lang auch noch weichen. Mit (bald) 2 Kindern dürfte sowieso Ende sein.

    Deinen Entschluss respektiere ich. Das wahre Leben ist nunmal wichtiger. Und glaub mir, diese „Last“ loszuwerden, wie du es so schön schreibst (lange überlegen, was ich bloggen könnte/müsste,…), tut unendlich gut.

    Wie gesagt, alles Gute dir! Ich habe deine Beiträge immer sehr gerne gelesen und ich glaube, dass wir uns alle irgendwann einmal wieder im Web treffen. 🙂

    Dominik

    Liken

Was meinst du dazu? (Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deines Namens und deiner E-Mail-Adresse durch diese Website einverstanden. *)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s