So(nntags) Po(st) – Folge 3 / KW03

Sonntags Post Nummer 3 und es IST meine Lieblings-Rubrik. Heute steht der halbe Bericht im Zeichen von Breaking Bad. Breaking Bad ist nicht nur für die ganze Welt zu Ende, sondern nun auch für mich. Gestern fertig geschaut und noch am verarbeiten. Aber nicht nur das war diese Woche aktuell, es gibt auch einiges zu Lesen über die alljährlichen Filmpreis-Verleihungs-Shows. Die Oscar-Nominierungen stehen fest und ich habe die wichtigsten für euch aufgelistet. Eine vollständige Liste hat wie immer Wikipedia. Heute sage ich ein paar Worte zu den Globes und ihren Gewinnern. Außerdem hatte diese Woche Jim Carrey Geburtstag und ich habe, wie es sich gehört, meine Glückwünsche ausgesprochen. Und natürlich super aktuell, vorhin veröffentlicht: The Soundtrack of my Life, das Stöckchen.

SOPO

Ich habe vorbereitet:

1. Eine paar Worte über die Golden Globes
2. Ein paar Bilder und Worte zu den beiden Männern die mich eine Weile begleitet haben und die ich sehr vermissen werde.
3. Eine Zeitreise
4. Meine Woche auf Instagram

1. Golden Globes 2014

Die Golden Globes sind mir prinzipiell ein wenig sympathischer als die Oscars, aber beide Preisverleihungs-Shows ärgern mich von Jahr zu Jahr mehr. Es geht immer weinger um die Krönung der großartigen Filmkunst, und immer mehr um den Verkauf des Produktes. Die Studios werden beworben, die teueren Produktionen und nicht zuletzt werben die Stars auch im großen Stil für sich … die Kleidung, der rote Teppich, all das scheint fast wichtiger, als der Film selbst. Schade. Ich verweigere die beiden Shows trotzdem nicht, bin trotzdem daran interesiert, wennauch nicht immer einverstanden.

US-71ST-ANNUAL-GOLDEN-GLOBE-AWARDS---PRESS-ROOM

Nichtsdestotrotz gab es 3 Gewinner über die ich mich besonders gefreut habe. Zum einem Leonardo DiCaprio, weil es sein erster ist, was unfassbar unglaublich ist. Ich hoffe natürlich das ist der erste von vielen die folgen werden. Und nun Go for Oscar, alter Junge! Zum zweiten freue ich mich sehr über den Gewinn von Jared Leto, für mich ein Weltklasse Schauspieler, und das sage ich nicht nur weil er mich optisch anspricht. Aus dem Jordan Catalano Alter bin ich schon lange raus. Auf jeden Fall Gut, dass Hollywood das auch so sieht. Auf den Film Dallas Buyers Club bin ich schon sehr gespannt. Und zum 3. natürlich über die beiden verdienten Oscars für Breaking Bad – Hauptrolle und Serie.

GGW

Es gibt auch noch 3 heimliche Stars, meine Persönlichen Highlights des Abends. Zu einem fand ich Diane Keatons Rede zu Woody Allens Lebenswerk ganz nett und diese Frau sah einfach unglaublich gut aus in ihrem Anzug und ihren schönen dem Alter entsprechenden Falten. Zum 2. die schöne und wundervolle Cate Blanchet und ihre Dankesrede. Sie war eine der wenigen, die wußte wie man vor Publikum spricht. Natürlich und wunderbar gelassen. Es ist erschreckend, dass nur eine von diesen Unmengen an Schauspielern so heraussticht. Das ist irgendwie verkehrt. Ich dachte Schauspieler müssen genau das können, Texte lernen und sie vortragen. Schön gesprochen hat auch Amy Adams, die ich bisher nicht besonders mochte, doch durch ihre supernette Dankesrede an ihre Managerin, hat sie nun bei mir auf jeden Fall viele Pluspunkte geerntet. Ich sehe sie mit anderen Augen. Toll.

2. Walter & Jesse

xxx

Walter und Jesse aka Bryan Cranston und Aaron Paul sind nicht mehr da, haben sich verabschiedet. Der Abschied ist noch frisch, aber ich fühle jetzt schon eine kleine Leere in meinem Serien-Herzen. Sie werden mir definitiv fehlen. Diese Hass-Liebe die diese Beiden Männer bis zum Schluss praktiziert haben ist für mich beispiellos. Sie haben so viel zusammen durchgemacht. Gute, schlechte und sehr schlechte Zeiten. Es war spannend, rührend und witzig den beiden 5 Staffeln – 62 Episoden lang dabei zuzusehen. Doch alles geht mal zu Ende, so auch meine Zeit mit Walter und Jesse. Machts gut ihr beiden, machs gut Breaking Bad, es war mir eine große Freude. 

3. Heute vor einem halben Jahr

5

Man schreibt und schreibt und … der Artikel wird an dem Tag an dem er gepostet wurde gelesen, ist allerhöchsten die nächsten paar Tage aktuell und wird dann in den meisten Fällen für immer vergessen. Das soll aber nicht so sein, darum unternehme ich eine kleine Reise in die Vergangenheit und rufe nochmals den Artikel in Erinnerung den ich exakt vor einem Halben Jahr veröffentlicht habe am 19. Juli 2013. Tag 5 (mit der Frage: Welcher Film erinnert dich an jemanden?), aus meiner Rubrik (die ich übrigens im Moment schwer vernachlässige. Das soll sich aber schon sehr bald ändern) 31 Tage – 31 Filme. Es handelt sich um eine kleine Geschichte über einen Film der mich sogar gleichzeitig an zwei Personen erinnert.

Ich war 6 oder 7 und wollte mit meinem damals besten Freund “Bugs Bunny” im Kino sehen. Das Kino war nur 100 Meter von der Wohnung entfernt, also gingen wir ohne elterliche Begleitung hin. Als der Film anfing fanden wir es ein wenig seltsam, dass es ein Realfilm war und kein Zeichentrick, aber … weiterlesen

4. Meine Woche auf Instagram

IMG_5500 Kopie

Ich habe Schnee gesehen. Zumindest einen Tag lang und nur bei der Arbeit, aber immerhin. Ich habe über ein Sprechendes Känguru tränen-gelacht. Um es nicht zu vergessen wurde es im One Word a Day Journal notiert. Und ich habe gestern 12 Years a Slave gesehen. Wie ihn ihn fand, wird bestimmt bald hier zu lesen sein, da bin ich mir sicher. Ich muss ihn aber erstmal verarbeiten. 

In diesem Sinne wünsche ich einen erholsamen Sonntag und einen Guten Start in die KW04. Ich erwarte euch morgen hier zu sehen wenn es heißt: MEDIA MONDAY #134

Advertisements

11 Gedanken zu “So(nntags) Po(st) – Folge 3 / KW03

  1. Meinst du das „Fritz“-Känguru von Marc Uwe Kling bzw. hast du das Manifest dazu gelesen? Das ist wirklich genial 🙂 Oder gibt es noch ein anderes lustiges Känguru, das ich noch nicht kenne?

    Gefällt mir

    1. Oh das “Fritz”-Känguru kenn ich gar nicht, aber man kann nicht genug lustige Kängurus haben.

      Meins ist ein Stofftier, das alles nachplappert und sich somit quasi über einen lustig macht. Total doof. Aber ich habe köstlich gelacht.

      Gefällt mir

      1. Ich weiß nicht – ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch keins der (3?) Känguru-Bücher gelesen habe … da fällt mir doch gleich ein, was ich mal lesen könnte XD

        Gefällt mir

      2. Man guckt eben besser nach, bevor man glaubt was zu wissen … die Känguru-Offenbarung wird wohl der Nachfolger zum Manifest und ist laut Amazon noch nicht erschienen. 🙂

        Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s