Mai 2014 – Eine Hochzeit und ein paar Filme

Foto Kopie

Wie im April schon angekündigt „begann der Mai mit 2 Nächten in London und endete mit (m)einer Hochzeit. Ob gut oder schlecht, hieß es, er würde auf jeden Fall außergewöhnlich und spannend werden“. Und so war es auch. Eine Hochzeit, auch wenn in recht kleinem Kreise und ohne viel Aufwand, muss geplant werden. Schlussendlich gibt es dann immer mehr zu tun, als man sich wünscht. Doch die Mühe hat sich mehr als gelohnt, denn unser großer Tag war schön und lang, sehr flüssig und einfach nur großartig. Ganz erholt vom Feiern habe ich mich noch nicht. Und in der „neuen“ Wirklichkeit angekommen bin ich auch noch nicht ganz, aber es geht mir sehr gut. Soviel dazu … nun zum etwas mageren Film- und Serien Mai.

Mai in Zahlen

Filme – Kino: 0
Filme – Heimkino: 10
Filme Gesamt Mai: 10
Filme bisher (exkl. Kurzfilme) 2014: 59

Serienstaffeln: 0
Serienstaffeln bisher 2014: 8

Heimkino

3

Der Film-Mai wurde zum #MonsterMay auserkoren. Eine Idee die immer wieder bei Twitter entsteht und viele meiner Mit-Filmblogger mitreisst. Ich dachte ich mache mit, es wäre ja gelacht, wenn ich keine 8 Monsterfilme in einem Monat schaffe. Leider falsch gedacht. Das Experiment ist kläglich gescheitert. Es war aber auch abzusehen, denn Mai war der falsche Monat um sich zusätzliche „Verpflichtungen“ aufzubürden. Aber ich werde die Challenge trotzdem beenden und mir auch noch die restlichen 4 Filme ansehen, bald … Zu den unten stehenden Filmen: Besprechungen zu A Single Man und The Fountain werden noch kommen (denn ich habe jetzt zum Glück noch Urlaub und hoffentlich Zeit zum schreiben). Über den Rest werde ich vorerst oder auch für immer schriftlich schweigen.

THE FOUNTAIN
(2006, Regie: Darren Aronofsky) – 4 / 5

HOME
(Dokumentarfilm – 2009, Regie: Yann Arthus-Bertrand)

A SINGLE MAN
(2009, Regie: Tom Ford) – 4,5 / 5

OLDBOY
(2003, Regie: Chan-wook Park) – 4,5 / 5

MONSTERS
(2010, Regie: Gareth Edwards) – 4,5 / 5

NEXT FLOOR
(Kurzfilm – 2013, Regie: Denis Villeneuve) – 4,5 / 5

HELLBOY
(2004, Regie: Guillermo del Toro) – 2,5 / 5

John Carpenter’s VAMPIRES
(1998, Regie: John Carpenter) – 4 / 5

BLACK SHEEP
(2007, Regie: Jonathan King) – 3 / 5

LA JETÉE
(1962, Regie: Chris Marker) – 5 / 5

THIS IS ENGLAND
(2007, Regie: Shane Meadows) – 4 / 5

Bester Film im Mai

Monsters-Kaulder-Scoot-McNairy-Sam-Whitney-Able-2

MONSTERS
(2010, Regie: Gareth Edwards)

Am Ende ihrer Reise, womit auch der Film endet, ist man nur noch erstaunt, verzaubert und glücklich darüber diesen Film gesehen zu haben, denn er ist (jedenfalls für mich) einer der herausragendsten Monster-Filme der heutigen Zeit.

31 Tage – 31 Filme

Ich habe diesen Monat Tag 20 – Welcher Film hat dich am meisten enttäuscht? und Tag 21 – Von welchem Film wurdest du zum ersten Mal so richtig gefesselt?, beantwortet.

FAMILIENAUSFLUG nach WIEN

wien+delorean

Ich habe es tatsächlich geschafft den Reisebericht zu Ende zu bringen und ich kann euch sagen, ich bin sehr froh darüber und auch ein bisschen stolz auf mich, denn die Zeit war diesen Monat sehr knapp, was auch an meiner sehr mageren Filmliste und der nichtvorhandenen Serienliste sehr gut zu erkennen ist. Sogar der SoPo fiel komplett ins Wasser … doch der Wienbericht steht. Das ist doch schon mal was. Hier nochmals alle 5 Teile:

Teil 1 – Ich und Wien
Teil 2 – Tag 1 – Die Anreise
Teil 3 – Sightseeing
Teil 4 – Böses Erwachen
Teil 5 – Das Ende

Es gibt auch Neues

Neuigkeit Nummer 1 – Kurzfilme

Ich bin auf den Geschmack gekommen und habe diesen Monat La Jetée von Chris Marker und Next Floor von Denis Villeneuve gesehen. Nun bitte ich euch mir mit Tipps auszuhelfen. Bin für jeden Kurzfilm-Tip sehr dankbar.

Neuigkeit Nummer 2 – Filme die Zeitreisen können

Ich habe eine neue Liste erstellt: Filme die Zeitreisen können und werde stetig und mit viel Inbrunst meine Zeitreise-Film-Technischen Lücken füllen. Ich freue mich schon sehr auf dieses Projekt. Den Anfang hat auch hier La Jetée gemacht und The Fountain war diesen Monat auch noch drin.

Neuigkeit Nummer 3 – Ich schreibe für das Ländle Magazin

Ich breite meine Blogger-Flügel aus und schreibe ab sofort zwei Mal im Monat für das Ländle Magazin. Es handelt sich um eine Reihe in der ich insgesamt 100 Filme vorstellen werde “die du (wahrscheinlich) nicht kennst, aber gesehen haben musst”. Filme #1 und #2 sind schon online.

Fazit zum Film/Serien-Mai

Film: Im Gegensatz zum April war Mai nur wenig ergiebig. Manchmal ist es eben so im Leben. Mal hat man mehr Zeit für die 2t schönste Nebensache der Welt, mal weniger. Wenn es langsam Sommer wird und das Wetter anfängt schön zu sein, liegt man ohnehin lieber draussen im Liegestuhl und liest ein Buch, als drinnen vor dem Fernseher zu sitzen.

Serie: Ich kann nur wiederholen was ich letzten Monat schon geschrieben habe, denn es hat sich noch nichts geändert … Zitat April: „Mein Serien-guck-Verhalten ist momentan eine Katastrophe. Ich sehe viele Sachen neben- und durcheinander. Hab mit Serien angefangen und nicht weitergemacht. Mit der 2. Staffel GoT konnte ich auch nicht weitermachen, weil mein lieber Freund zwar mitgucken mag, ihm aber die Serie bis dato nicht gefällt. Somit schiebt er es immer vor sich (und mir) her. Das soll einer verstehen. Es muss in Zukunft wieder besser werden. So kann es jedenfalls nicht weiter gehen.“ Vielleicht ist es aber auch so, dass ich zur Zeit ein bisschen weniger Lust auf Serien habe als sonst … aber das Wichtigste ist:

Es ist JUNI! Es kehrt endlich wieder Ruhe ein

Advertisements

23 Gedanken zu “Mai 2014 – Eine Hochzeit und ein paar Filme

  1. Boah gute Kurzfilme gibts zuhauf, glaub ich allein dieses jahr 250-300 gesehen. Man muss aber zugeben, dass nur die wenigsten wirklich lange im Gedächtnis bleiben. Trotz der großen Menge gibt es vielleicht echt grade mal so 50, die mir als supergut im Gedächtnis bleiben

    Gefällt mir

    1. Ja ich weiß dass es so viele gibt. Genau das ist auch mein Problem. Wo fange ich an? Am besten du verrätst mir einfache deine 5-10 Favoriten. 🙂 Damit fange ich dann einfach an …

      Gefällt mir

      1. La jetee, Validation, Balance, The Fuehrer’s Face, A Sense of History… Ansonsten Looney Tunes, Disney Cartoons, Charlie Chaplin, Buster Keaton.. Alle haben anerkannte und geniale Shorts rausgebracht.

        Gefällt mir

  2. So … als erstes: <3lichen Glückwunsch und alles Gute euch Beiden für die Zukunft – Hurra!!! *Konfetti wirf*
    Finde ja das Foto von euren Schuhen genial. 😀 Statement!

    Ob MonsterMay oder Serien … was solls, du hast doch Monster-Filme geschaut, wer soll dir schon was vorwerfen? Gerade bei so einem aufregenden Monat. Hauptsache ist doch der Spaß bei der Sache und nicht die Deadline.

    Kurzfilme … ich habe tatsächlich mal über meine liebsten Kurzfilme geschrieben, aber die sind meines Wissens nicht alle online anzutreffen. Leider. Und teilweise sehr kurze Kurzfilme:
    Von einigen habe ich nur Previews finden können: http://missbooleana.wordpress.com/2013/06/03/7eme-art-meine-liebsten-kurzfilme/

    Gefällt mir

    1. VIELEN DANK!!! ❤ ❤ ❤ Ja Statement, ganz genau. XD

      Stimmt … stimmt. Nie den Spaß vergessen. Auch wenn es keine offiziellen Verpflichtungen sind, es sind welche, die man sich selbst auferlegt. Eigentlich voll doof!

      Perfekt! Vielen Dank für den Link. Ich werd mich da mal durchwühlen. Juhu!

      Gefällt mir

  3. Oh, wie toll! Ich hatte das gar nicht auf dem Schirm, dass ihr deswegen nach London fahrt. Toll, toll, toll! Gratuliere dir bzw. euch! Ich hoffe ihr hattet eine ganz tolle Feier, viel Spaß und ein grandioses weiteres gemeinsames Leben 🙂

    Was die Sichtungen angeht, so kann ich nur sagen: Schade, dass dir „Hellboy“ nicht so zugesagt hat. Ich mag den Film sehr, da er so anders als andere Superheldefilme und monsterlastig ist.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! ❤

      Wir haben den Polterabend gemeinsam in London gefeiert. Die Hochzeitsfeier war wirklich ganz toll!

      Zwischen dem lieben Hellboy und mir hats eifach nicht gefunkt. Ich fand den nicht so sympathisch … Aber vl. gebe ich ihm noch eine Chance und sehe mir den 2ten Teil an.

      Gefällt mir

  4. Kaum zu glauben, aber manchmal gibt es wirklich Wichtigeres im Leben als Filme. Ich freue mich sehr für euch und wünsche euch eine wunderschöne, glückliche gemeinsame Zukunft! Und dein Name jetzt ist wirklich der Hammer, geradezu poetisch! 🙂

    Gefällt mir

    1. Du sagst es. Kommt zwar selten vor, aber es ist so. 🙂

      Herzlichen Dank liebe Lena. ❤

      Der Name klingt und sieht wirklich gut aus und ist auch ziemlich sicher einzigartig. Ich muss unbedingt etwas daraus machen. 🙂

      Gefällt mir

  5. Wow, verheiratet biste jetzt. Ich bin ja eigentlich kein großer Freund der Ehe, aber von dem bisschen her, was man so online von euch mitbekommt, ist das eine Hochzeit, bei der auch ich gratulieren kann ohne zu heucheln. 🙂 Alles Gute!

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s