DREI JAHRE ERGOThek

3 Jahre sind mittlerweile vergangen seit ich die ERGOThek zur Welt gebracht habe.

Blicken wir kurz zurück

Das Fazit des ersten Jahres damals lautete so: „Das Schreiben liegt mir am Herzen, genauso wie das Thema Film und alles was damit zu tun hat. Egal in welcher Form, das Schreiben und die Filme werden immer zu meinem Leben gehören. Und das ist gut so. ERGOThek … das bin ich!

Hach … du schöne Wehmut! Das erste Jahr ist wohl immer das schwierigste und  schönste zugleich. Den kompletten Artikel gibt es hier.

Das Fazit des zweiten Jahres war etwas weniger positiv und klang so: „Es ist nicht nur so, dass mir die Muse zum Schreiben fehlt, ich sehe mir im Moment auch kaum Filme an und wenn dann muss ich mich dazu zwingen. Ich hoffe jeden Tag aufs Neue, dass wenn ich aufwache ich das Bedürfnis verspüre einen Film zu sehen und idealerweise über ihn zu schreiben. Es ist nicht so, dass ich nicht weiß was der Grund dafür sein könnte … den einen oder anderen gibt es da tatsächlich. Es sind ganz einfach mal im Moment andere Sachen wichtig. Und da ich scheinbar ein Mensch bin, der sich gerne voll und ganz einer Sache widmet, müssen sich der Blog und leider auch die Filme im Moment hinten anstellen.

Im zweiten Jahr kommen die ersten Zweifel. Man beginnt sich die Frage zu stellen, ob dieser selbstauferlegte Zeitfresser die Mühe wert ist. Heute bin ich natürlich froh, dass ich weitergemacht habe. Den kompletten Artikel könnt ihr hier lesen.

Wie sieht es eigentlich heute aus?

Nach 3 Jahren fühlt sich ERGOThek endgültig wie Zuhause an. Ich bin mehr angekommen denn je. An Motivation fehlt es auch nicht, aber … nun kommt das große ABER … ich habe wirklich und wahrhaftig keine Zeit. So ist es jedes Jahr eine andere Geschichte. Einen detaillierten Bericht zur aktuellen Situation habe ich vor 2 Tagen schon rausgeschickt. Falls ihr es noch nicht gelesen habt, hier könnt ihr das nachholen. Und wenn mein gestern gestarteter Aufruf Früchte trägt, wird der ERGOThek das allerschönste Geburtstagsgeschenk aller Zeiten zuteil.

Was es auch nach 3 Jahren gibt, sind Fakten. 3 Jahre – 454 Artikel – 5033 Kommentare – 1554 Likes und die Klicks … die behalte ich auch dieses Jahr wieder für mich, weil unwichtig. Und auch für das großartige 3. Jahr ERGOThek gibt es nur eins zu sagen: Von Herzen

danke

… liebste Leser. Für das Lesen, Überfliegen und Vorbeischauen. Für Kommentieren und das viele Liken. ❤ Ohne euch würde es diesen Blog vermutlich nicht mehr geben. 

… auch dafür dass die Gleichgesinnten mit denen ich meine Leidenschaft für Filme und Serien teilen darf immer mehr werden, und mir auch dann „zuhören“ wenn ich mal nicht über unser geliebtes Medium schreibe.

Advertisements

37 Gedanken zu “DREI JAHRE ERGOThek

  1. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Und auf die nächsten drei Jahre! Irgendwann findet sich ja am Ende doch immer die Zeit für Filme und Schreiben!

    Gefällt mir

  2. Glückwünschli! 3 Jahre sind schon beachtlich und diese Phasen gehören sowieso dazu. Ob Muse, Zeit, etc. das kann man nicht immer haben. Solange du aber auch weiterhin die Motivation aufbringst, kann doch gar nichts schiefgehen. 🙂

    Gefällt mir

  3. Ich sage danke für drei Jahre mit tollen Inhalten und Bereicherung der Blogosphäre! 🙂

    Und gratuliere natürlich, denn es ist speziell in deiner neuen Situation nicht leicht versuchen doch dabeizubleiben – und viele Blogs sterben in solchen Phasen leicht weg. Schön dass du weiter dabei bist, also dann auf die nächsten 3 x 3 Jahre! 🙂

    Gefällt mir

  4. „Chapeau“ – ich ziehe meinen Hut vor 3 Jahren Ergothek. Diesen Blog hast Du souverän über diese Zeit gebracht und vor allem, mit steigendem Erfolg. Wem es gelingt – mich als Nicht-Filmenthusiasten – dazu zu bewegen, mir die Lobeshymnen oder auch manchmal zynischen Kritiken von mir zum Großteil unbekannten Filmen reinzuziehen , der kann schreiben und vor allem er macht es so gut, dass man es zu Ende lesen „muss“.
    Mein Resume das ich daraus ziehe – bleib auf alle Fälle am Ball – und man darf auf alle Fälle gespannt sein was herauskommt, wenn Du nicht mehr schon geschriebenes nur kommentierst, sondern Deine eigenen Gefühle und Ideen zu Papier bringst. Ich hoffe sehr, wir werden es bald erfahren !!!

    Gefällt mir

  5. Yay <3lichen Glückwunsch zum Geburtstag! 😀 😀 Drei Jahre Ergothek und ich hoffe auf noch viele weitere 😉 trotz all der Bedenken und Gedanken, denen du dich in der letzten Zeit stellen musstest. Ich kann ja nur für mich sprechen, aber soviel steht fest: ich habe deinen Blog nicht vergessen und werde es auch nicht. Finde deinen Rhythmus und das haut schon hin. Ärger dich nicht zu sehr – du hast seit 3 Jahren (!!) einen Blog, der behaupte ich mal, ein angesehener Filmblog ist, sowas geht nicht so schnell weg 😉
    In dem Sinne … Ergothek lebe hoch, hoch, dreimal hoch 😀

    Gefällt mir

  6. Herzlichen Glückwunsch zu den drei Jahren! Ich find’s super, dass du trotz deines neuen riesigen Jobs uns trotzdem noch manches Mal mit einem Artikel begeisterst ❤

    Mach weiter so, ich würde mich freuen 🙂

    Gefällt mir

  7. Gratuliere! Und amch dir keinen Kopf – Zeit findest du irgendwann wieder.. Ich habe zwar kein Kind, aber trotzdem in der Vergangenheit gemerkt, dass das „sich selbst stressen“ wegen der fehlenden Zeit nicht gesund ist. Klar will man meist das, was gerade nicht geht, aber wenn amn es dann bekommt, ist es ja sogar viel mehr wert, als wenn man immer alles machen kann 😉

    Gefällt 1 Person

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s