Kleine Geschichten zu Filmen: Ausgabe #2 – The Straight Story (1999, David Lynch)

Es ist einer dieser Filme, der aus dem geliebten Genre stammt (in diesem Fall Road Movie) den man irgendwann mal ausfindig gemacht hat, als man auf der Suche nach „noch nicht Gesehenem“ aus dem favorisierten Genre war. Dass man ihn nicht sofort gesehen hat, liegt meist daran, dass er in dem Moment nicht vorrätig war, und nicht sofort für die Sichtung bereitstand. Tja, und was passiert dann mit so einem Film? Er wird irgendwo in irgendeine Watchlist eingereiht und vergessen … bis man wieder daran erinnert wird. In meinem Fall von einem Zeitschriftenartikel über Familien und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen.

The Straight Story.jpg

Noch herzzerreissender als alte Männer, sind kranke und gebrechliche alte Männer wie Alvin Straight einer ist. Aus seiner 500 km langen Reise, die er auf einem Rasenmäher unternimmt nur um seinen kranken Bruder wieder zu sehen, lernt man so unheimlich viel über Familie, das Leben und die Menschen an sich. Zu einem ist es sein starker Wille, der die (wahre) Geschichte erst so großartig macht, zum anderen seine Ausdauer und der Mut. Ich finde alte Menschen im allgemeinen faszinierend, und auf eine Art auch beneidenswert. Beneidenswert deshalb, weil sie es geschafft haben. Sie haben ihr Leben gelebt, haben es gemeistert, sind daran gewachsen, und sind nun erfahrener und weiser als je zuvor. Ich höre ihnen gerne zu, wenn sie aus ihrem Leben erzählen, was sie bewegt hat, was sie traurig und glücklich gemacht hat. Wo sie waren, wen sie geliebt und gehasst haben. Ich höre mir gerne ihre Meinung über Gott und die Welt an, denn sie sind ein ganzes Stück länger auf der Erde als ich … es vielleicht je sein werde. Man weiß ja nie, wann es endet und ob man überhaupt alt wird, bevor man es wird. Ich habe Alvin Straight mit großer Hingabe zugehört, und war gerne Teil seiner unglaublichen Reise. Danke an die Zeitschrift FLOW fürs dran erinnern den Film zu sehen. Das kam zum genau richtigen Zeitpunkt. 

Advertisements

3 Gedanken zu “Kleine Geschichten zu Filmen: Ausgabe #2 – The Straight Story (1999, David Lynch)

  1. Für einen David-Lynch-Film echt mal was ganz anderes und tatsächlich ein wunderbarer Film. Hätte ja nie gedacht, dass die GEschichte eines Mannes, der auf nem Rasenmäher quer durch die USA fährt, so faszinierend sein könnte 😀

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s