Sonstige Filme im DEZEMBER

Ich habe im Dezember unfassbar viele Filme gesehen und konnte, oder wollte nicht über alle einen ausführlichen Bericht schreiben, dafür gibt es an dieser Stelle eine knackige Zusammenfassung der sonstigen Filme die ich im Dezember gesehen habe.

sonstige filme dezember

Kick Ass 2

(2013, Regie: Jeff Wadlow) – 4 / 5

Ich habe seinen Vorgänger geliebt, war damals sogar so richtig hin und weg davon! Kick Ass 2 hat mich nicht enttäuscht muss ich sagen, aber an den ersten Teil kommt er nicht ganz heran. Da gab es ein paar Sachen die mich gestört haben: Die Teenager – Highschool – Mobbing Thematik war nicht wirklich durchdacht. Wenn man schon so etwas in die Handlung einbringt, sollte man es auch richtig machen. Und die Kotz-Szene in der Schul-Kantine hat mich sehr gestört und passt nicht zu dieser Art Film, die Kick Ass für mich repräsentiert! Grundsätzlich eine Kleinigkeit, aber für mich ein riesen No-Go. Ausserdem hätte ich gerne mehr von Jim Carrey gesehen … sein Auftritt als Superheld war viel zu kurz und zu unbedeutend. Ansonsten ein Top Film.

Kindsköpfe 2

(2013, Regie: Dennis Dugan) – 1,5 / 5

Das war nix. Nicht lustig, kein Niveau. Der erste Teil hatte wenigstens eine Story, diesmal fehlt sogar die. Und wenn sogar ich, als bekennender Adam Sandler Fan sagen muss, dass der nix ist, dann glaubt mir bitte … Hände weg von diesem Film. Und das ist erst der 2te Film von Sandler den ich schrecklich fand. Funny People ist der andere = Seth Rogan und Adam Sandler in Kombination … ein Alptraum!

Elysium

(2013, Regie: Neill Blomkamp) – 3,5 / 5

Eine schöne „Die Welt ist am Ende“ Stimmung, mit Slum Charakter … ähnlich wie bei Blomkams Destrict 9, nur dass die noch ein bisschen besser war. Die Geschichte war nett und hatte mich am Anfag sehr gepackt muss ich sagen … doch das ließ rasch nach und so blieb es dabei, dass der Film ganz nett ist, aber weder neu noch besonders. Auch die Roboter-Hifskonstruktion von Matt Damon, hätte aufragender sein können … Alles inklusive Ende war wie erwartet.

Mulan

(1998, Regie: Tony Bancroft, Barry Cook) – 4,5 / 5

Klassische Disney Geschichte um Familienehre, Liebe und Gleichberechtigung der Frauen. Diesmal angesiedelt in China des Mittelalters. Das klassische Disney-Schema funtioniert auch mit dieser Kultur und diesem Zeitalter … Ein Mädchen, ein Junge … die Familie, ein Kampf und 2-3 sprechende Tiere die dem Film Witz verleihen. In diesem Fall der Mini-Drache Mushu, einer der lustigsten und süßesten aus der Disney-Tierwelt. Will haben!!!

42 

(2013, Regie: Brian Helgeland) – 3,5 / 5

Rassismus ist eines der Dinge, die ich in 100 Jahren nicht nachvollziehen können werde. Das ist das Thema, das mich in Filmen sehr berührt und ich wieder daran erinnert werde wie unendlich groß die Menschliche Dummheit ist. 42 (übrigens seine Trikot-Nummer) erzählt die Geschichte des ersten farbigen Baseball-Spielers in einer sonst rein weißen Mannschaft, im Jahr 1945 in den USA … Der Film ist nicht schlecht, aber es gibt durchaus bessere Hollywood Filme mit dieser Thematik.

Das ist das Ende 

(2013, Regie: Seth Rogen, Evan Goldberg) – 2,5 / 5

Bis zur Hälfte ist der Film wirklich gut. Witzig, charmant, gespickt mit tollen Stars, die über sich selbst lachen können … doch dann fängst das Niveau an stetig zu fallen, bis es ganz weit unter der Gürtellinie verharrt … schade, so schade! Das Ende reißt ihn dann aber noch ein bisschen raus mit einem Mega Auftritt der Backstreet Boys. Da musste ich wieder Lachen. Aber es soll mir eine Lehre sein … Eigentlich müsste ich wissen, dass ich Seth Rogens Fekal-Humor nicht ausstehen kann.

Mademoiselle Populaire

(2012, Regie: Régis Roinsard) – 3 / 5

Eine herzallerliebste Geschichte über den Traum eine Sekretärin zu sein. Eine schöne Liebesgeschichte die in Frankreich Ende der 50er Jahre spielt. Eine Junge Frau, Rose, verfolgt ihren Traum und nimmt sogar an Weltmeisterschaften für Maschine-Schreiben teil. Ein scheins unerreichbarer Mann steht ihr zur Seite und hilft ihr dabei immer besser zu werden. Doch merkt er auch dass Rose sich längst in ihn verliebt hat?

Advertisements

6 Gedanken zu “Sonstige Filme im DEZEMBER

  1. „Mademoiselle Populaire“ ist ein herrlich leichter Film und so schön bunt^^, hat mir sehr gut gefallen. Und ich werde mich wohl noch ewig an ihn erinnern, weil ich dazu meine erste Rezi geschrieben habe 😉
    „Elysium“ wollte ich mir eigentlich auch nochmal ansehen, aber scheint ja nicht sooo doll zu sein.

    Gefällt mir

    1. Ja … man erinnert sich ewig an den ersten Artikel. Ich werde meinen auch nie vergessen „Hesher“ … auch ein ganz toller Film.

      “Elysium” kann ich eigentlich schon empfehlen … kommt natürlich darauf an wie viele Sci-Fi Weltuntergangs Filme du schon kennst. Je weniger, umso besser wird dir “Elysium” gefallen. 🙂

      Gefällt mir

      1. Irgendwann waren Welteruntergangsfilme (auch in Verbindung mit Sci-Fi) mal mein Lieblingsgenre, hab sicher auch einige gesehen…und dieses Jahr auch echt mit mir gerungen, ob ich mir den anschauen soll… Auch bei „World War Z“ und „Pacific Rim“ habe ich überlegt, habs dann aber doch bleiben lassen, weil sich, wie du schon sagst, vieles wiederholt. Und irgendwie kann ich Roboter, die aus Erdpalten kriechen, nicht mehr so richtig ernst nehmen 😀 Aber es juckt mich trotzdem ein bisschen in den Fingern.
        Und wenn ich’s mir jetzt so überlege: Ich habe alle diese Filme verschmäht, das kann ja eigentlich auch nicht angehen 😉

        Gefällt mir

      2. “Pacific Rim” hat mich sehr positiv überrascht. Und es sind nicht die Roboter die aus den Erdspalten kriechen. 😀 Dem darfst du ruhig noch eine Chance geben und vielleicht aus „Elysium“ … WWZ ist dagegen wirklich nichts besonderes … Kannst dir gerne auch meine Kritiken dazu durchlesen …
        https://ergothek.com/2013/11/26/pacific-rim-2013/
        https://ergothek.com/2013/11/10/world-war-z-2013/

        So allgemein verschmähen muss man sie ja nicht. 😉 Es waren einfach nur zu viel in letzter Zeit, das ist ein bisschen schade …

        Gefällt mir

  2. Sollte ich vielleicht auch mal anfangen, so kurze Kritiken zu verfassen. Würde meinen Filmkonsum vielleicht wieder steigern. Hmm, lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.

    Ansonsten sind hier ein paar Filme dabei, die ich auch unbedingt noch sehen will!

    Gefällt mir

    1. Ja ich fand das auch erleichternd, auch mal so kurze Kritiken in einen Post zusammenzufassen … und ich denke es liest sich auf ziemlich gut.

      Ich werds wohl beibehalten, wobei es bestimmt nicht immer so viele sein werden … Dezember war einfach krass!

      Gefällt mir

Was meinst du dazu? (Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deines Namens und deiner E-Mail-Adresse durch diese Website einverstanden. *)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s