5 Buchvorsätze 2015

So viele Stöckchen wie momentan in der Blogosphäre herumfliegen, und so oft wie mich so eins trifft, bin ich schon quasi übersät mit blauen Flecken. Dieses Stöckchen mag ich allerdings besonders gerne, denn ich durfte es letztes Jahr schon fangen. Diesmal hat mich die liebe Schlopsi von Infernal Cinematic Affairs damit getroffen. Vielen Dank dafür.

Und bevor ich mit den Büchern für 2015 beginne, möchte ich ein kurzes Resume über den Leseerfolg der letztjährigen Buchvorsätze erstellen.

Nr. 1: Der unsichtbare Apfel. Habe ich gelesen und für furchtbar befunden. Nr. 2: Wer Schatten Küsst. Lese ich aktuell und finde es bisher ganz gut. Allerdings bin ich noch nicht sehr weit gekommen. Nr. 3: Eine handvoll Worte. Meine Sommerlektüre. Gelesen und für ganz nett befunden, allerdings reichlich weit hergeholt. Da hat mir Jojo Moyers „Ein ganzes halbes Jahr“ mehr zugesagt. Nr. 4: Die unsichtbaren Städte. Angefangen, wieder sein gelassen. War mir zu fad. Nr. 5: Hollywood. Nicht gelesen. Der gute Bukowski muss eben noch warten. Mir ist leider, wie so oft, einfach die Lust vergangen das Buch zu lesen. Kommt aber bestimmt wieder.

Nun zu den Büchern die ich 2015 noch lesen möchte. Ich habe auch dieses Jahr bunt gewählt. Da ich 2015 bisher schon 5 Bücher gelesen habe und wir erst April haben, bin ich schon fast zuversichtlich, dass ich diese 5 auch noch schaffe.

1. Der Marsianer von Andy Weir

Kurzbeschreibung Amazon: Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden: Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt betritt er den Mars. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes …

Warum ich das lesen möchte: Die Zeit ist gekommen meinen ersten Science-Fiction Roman zu lesen. Da mir dieses Genre in Filmform sehr zusagt, könnte das Buch genau das Richtige für mich sein. Außerdem hört man rundherum nur Gutes über dieses Werk. Und ich werde es gleich als nächstes lesen, weil im November scheinbar schon die Verfilmung auf die große Leinwand kommt.

2. Alice in Zombieland (White Rabbit Chronicles #1) von Gena Showalter

Kurzbeschreibung Amazon: An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice „Ali“ Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet …

Warum ich das lesen möchte: Weil ich meinem Verlangen nach Teenie-Literatur auch dringend nachgeben muss. Außerdem mag ich Zombies in Serien in Filmen sehr. Auch hier möchte ich, wie bei „Der Marsianer“ ein geliebtes Filmgenre in Buchform ausprobieren. Von diesem Buch gibt es noch 2 Fortsetzungen. Mal sehen ob es mich überzeugt weiterzulesen … kann sein dass sich dann dementsprechend der weitere Verlauf des Lesestoffes für 2015 ändert.

3. Shining von Stephen King

Kurzbeschreibung Amazon: Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Haumeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel „Overlook“ ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren. Mit Shining gelang Stephen King ein moderner Klassiker des Grauens, ein Buch, das die Ängste unserer Zeit erfasst und jeden Leser in seinen emotionalen Grundfesten erschüttert.

Warum ich das lesen möchte: Ein King im Jahr ist Pflicht. Ein Grund dafür, dass ich „Shining“ jetzt endlich lesen möchte ist die Tatsache, dass ich Kings jüngste Werke sehr gut finde und unbedingt „Doctor Sleep“ lesen möchte. Tja und dafür muss man eben als erstes „Shining“ lesen.

4. Doctor Sleep von Stephen King

Kurzbeschreibung Amazon: Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?

Warum ich das lesen möchte: Siehe meine Begründung zu „Shining“.

5. Stiller von Max Frisch

Kurzbeschreibung Amazon: Bei der Einreise in die Schweiz wird Mr. White festgenommen, weil er für die Grenzpolizei mit dem verschwundenen Bildhauer Anatol Ludwig Stiller identisch ist. Frühere Freunde, sein Bruder, seine Frau Julika und der Staatsanwalt bestätigen in Aussagen und gemeinsamen Erinnerungen diesen Verdacht. Die Aufzeichnungen des Mr. White in der Untersuchungshaft aber wehren sich gegen diese Festlegung mit der Behauptung: »Ich bin nicht Stiller!« In immer neuen Erzählungen will er dieser Fixierung entgehen, weil ihm diese Identität fragwürdig geworden ist und weil er sich die Freiheit der Wahl, ein anderer zu sein, erhalten will.

Warum ich das lesen möchte: Dieses Buch wurde mir schon so oft ans Herz gelegt. Schon während meines Fernstudiums wurde oft daraus zitiert und es wurden unzählige Beispiele daraus gebracht. Nun ist die Zeit gekommen. Ich bin bereit. Ich will es wissen.

Wie es sich für ein richtiges Stöckchen gehört, will auch dieses weitergeworfen werden. Ich möchte an dieser Stelle gerne wieder die gleichen Mitblogger bewerfen wie letztes Jahr, denn vielleicht möchten sie auch ein bisschen darüber berichten wie es ihnen mit der letztjährigen Auswahl ergangen ist. So meine lieben: Annika, Lena, Yolanda (gerne auch als Dialog mit Horatio), Stepnwolf und Jan … fühlt euch beworfen. Ausserdem möchte ich noch die liebe Juli von Pieces of Emotion bewerfen, denn sie hatte mich letztes Jahr mit diesem tollen Stöckchen beworfen, und hat glaube ich dieses Jahr noch keine Nominierung erhalten, stimmt das?

Advertisements

37 Gedanken zu “5 Buchvorsätze 2015

  1. Mal ganz OT: Sehe ich da ein neues Design? Das gefällt mir ja wirklich ausgezeichnet! Bin im Moment auch auf der Suche nach einem neuen Theme. Werde ich mir also mal näher anschauen… (keine Sorge, die Chance, dass ich mich tatsächlich zu einem Wechsel durchringe, ist eher gering).

    Gefällt mir

    1. Ja, gut beobachtet. Beim vorherigen hat mir einfach die sichtbare Seitenleiste gefehlt und ich wollte eine die sich nicht mit dem Bloginhalt mitbewegt. Außerdem wollte ich wieder etwas helleres. War auch nicht einfach etwas zu finden was alles kann. Bin aber im Moment ziemlich zufrieden. Die Textschrift könnte etwas feiner sein. Ich würds toll finden, wenn du mal bei dir einen Tapetenwechsel machen würdest. 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Ahh, sehr schön. Magst du noch ein Stöckchen zugeworfen bekommen? Sehe da noch eine freie Stelle an deinem Arm… 😉 Nein, im Ernst: Vielen Dank fürs mitmachen!
        Der Marsianer klingt vielversprechend. Wird als Buch bestimmt klasse funktionieren.
        Und Stephen King… ich wünschte so sehr, ich käme mit seinem Stil zurecht. Hatte heute mal „Das Spiel“ in den Händen und hätte es fast mitgenommen. Aber ne das wird vermutlich nix. Und das Cover von „Doctor Sleep“ landet auch immer im Blickfeld. Daher beneide ich wirklich jeden, der mit den Büchern zurechtkommt.

        PS: Das neue Theme gefällt! Aber: Jetzt habe hier drei separate Schieber, bei denen ich bei einem nicht weiß, ob es nur wegen eines rumzickenden Plug-Ins zu sehen ist oder es an meiner Auflösung liegt?
        Toll… jetzt kommen sie alle mit dem Tapetenwechsel und ich denke mir auch schon ewig: „Könntest ja mal…“. Toll.:P

        Gefällt 1 Person

      2. Hehe. Eine Ehre ist es natürlich schon immer, wenn man beworfen wird. Aber so viele wie im Moment sind noch nie geflogen. 😉
        „Das Spiel“ war eins meiner ersten King Bücher. Ich finde es bis heute sehr besonders, weil es komplett real ist. Mann, was hatte ich da Angst!! Aber es kann nicht jedem gefallen. Da musst du auch niemanden beneiden … es gibt sooooo viel Bücher auf der Welt. Und King ist nur einer von sehr Vielen.
        Oje. Das ist mit dem Theme ist doof. Mal sehen ob das noch mehreren auffällt. Ich habe hier nur den Safari und da klappt alles ganz prima. So ein Blog-Tapetenwechsel bringt immer frischen Wind. Ich mag das … bei mir und auch bei anderen. 🙂

        Gefällt 1 Person

      3. Das stimmt. Hab auch noch die ein oder andere Idee, aber die werden für rare Zeiten aufgehoben. Ist echt schwer was los aktuell.
        Das klingt halt wirklich spannend. Aber King… hach, manchmal wünscht man sich einfach, dass diese Faszination auch auf einen überschwappt. Klar gibt es noch viele andere. Aber naja. Kann man nichts machen.
        Bzgl. des Themes: Am Laptop ist es leider genau das selbe. Und die Scrollleiste ganz rechts geht nur minimal runter. Vllt. ist das Bild einfach nur ein Stück zu groß? Aber wenn es bei dir passt ist es ja okay. Dachte nur ich gebe es kurz durch. 😉

        Gefällt mir

    1. Ne. Da beschreibt einer verschiedne fiktive Städte … ohne Zusammenhang. Wäre damals für mein Architekturstudium interessant gewesen, hatte jetzt aber irgendwie keine Lust drauf.

      Gefällt mir

  2. „Der Marsianer“ ist großartig und auch als Sci-Fi-Einstieg sehr gut geeignet, weil er gar nicht so sci-fiig ist. Da wirst du sicher viel Spaß mit haben. Auf die Verfilmung freue ich mich auch schon tierisch.

    „Shining“ habe ich vor einigen Monaten nach den ersten paar Kapiteln abgebrochen, weil es mir zu gruselig war. 😀 Mein King für dieses Jahr ist „Todesmarsch, weil ich schon den nicht-Horror „Sprengstoff“ von ihm toll fande.

    Gefällt mir

    1. Na das klingt vielversprechend. Jetzt freue ich mich noch mehr darauf. Und auf Shining in dem Fall auch. Zu gruselig klingt gut. 😀 Todesmarsch und Sprengstoff kenne ich gar nicht. Der Mann hat so viele Romane geschrieben, da habe ich längst den Überblick verloren. 😉

      Gefällt mir

      1. Die beiden hat er als Richard Bachman geschrieben. Mir gefallen seine Bücher besser, in denen es nicht so stark um Übernatürliches geht. „Der Anschlag“ als Zeitreiseroman fand ich trotz ein paar Längen und 800 Seiten auch recht gelungen.

        Gefällt mir

      2. Ah, alles klar. Mit Richard Bachman wollte ich mich beschäftigen, wenn ich King durch hab, aber irgendwie interessiert es mich doch sehr, wie sehr der Stil abweicht … Beim Anschlag geht es mir genauso. 😀

        Gefällt mir

  3. Den Marsianer habe ich vor zwei Wochen zu Ende gelesen. Vielleicht ein kleines Wort der „Vorwarnung“ (klingt jetzt fieser als es ist): Das Ding ist sehr unterhaltsam, aber die ersten 50-60 Seiten sind extrem technisch und sehr detailiert geschrieben (zum Thema wie gewinne ich Wasser, um damit Kartoffeln anzupflanzen). Da musst du ein bisschen Geduld haben (das gleiche „Problem“ gibt’s dann noch mal so ein bisschen am Ende…). Ansonsten ein wirklich sehr unterhaltsames Buch.

    „Shining“ ist super!!!

    Ich empfehle ja jedem, der es nicht hören will „Ready Player One“… zumal der Autor vielleicht sogar noch ein bisschen mehr in „Back to the Future“ verliebt ist als du 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die Warnung. Ich finde es gut das im Vorhinein zu wissen, dann kann ich mich darauf einstellen. Ready Player One kling so gut, dass es schon im Einkaufswagen liegt und vielleicht auch bald gekauft wird. Muss Stiller vl. doch noch ein bisschen länger warten. 😉

      Gefällt mir

  4. Viel Spaß mit den Büchern! Ich habe keins davon gelesen, aber ich will seit längerem eins von Stephen King lesen. Weiß nur noch nicht, welches da als Einstieg am besten geeignet ist…

    Und ein neues Blog-Design! Gefällt mir gut. 🙂

    Gefällt mir

    1. Oh das ist wirklich sehr schwierig. King hat sooo viele und sehr verschiedene Bücher. Als allererstes musst du wissen ob du echten Horror möchtest oder eher etwas weniger gruseliges. Dann kann man schon leichter empfehlen. 🙂

      Danke, das Design gefällt mir auch. Fühl mich sehr wohl damit.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich kann dir da „Joyland“ ans Herz legen. Ist eins seiner neuen und nicht allzulang für den Anfang. Ist auch eher Thriller, als Horror. Sehr spannend und ein sehr sympathischer Protagonist. Oder du liest einfach „Carrie“, schließlich war das sein ersten Roman. 🙂

        Gefällt 1 Person

  5. Von mir auch eine vorsichtige „Warnung“: Werde den Marsianer die Tage durch haben, aber wenn das mein erster Sci-Fi-Roman gewesen wäre, hätte ich mich danach vielleicht erst einmal anderen Genres zugewandt. Nicht dass der Roman nicht auch spannend wäre, aber zu letzen, wie ein findiger Astronaut auf dem Mars ein technisches Problem nach dem nächsten löst, ist zumindest für mich auf Dauer ein wenig ermüdend.

    Gefällt 1 Person

  6. Stimmt auffallend, danke 😀 Kommt dann irgendwann in der kommenden Woche, muss auch erstmal Bullions Stöckchen fertigmachen.

    Aaaaber da stehen zwei Bücher auf deiner Liste, die ich auch noch unbedingt lesen will – natürlich beide von Stephen King 😉

    Gefällt mir

  7. Aaaach, du hast den Tag auch gerade gemacht – lustig meiner ist heute online gegangen und ein King steht auch drauf! 😀
    Bin schon gespannt wie dir Shining gefällt. Ich habe die Verfilmungen erst danach gesehen und fand das Buch toller als alle Verfilmungen (auch die mit Jack Nicholsen). Doctor Sleep habe ich auch noch nicht gelesen, aber irgendwie reizt mich die Sekten-Story nicht so richtig. Wahrscheinlich warte ich erstmal ab, bis du das auch noch gelesen hast ;D
    „Stiller“ klingt ja wahnsinnig interessant! Danke für den Tipp.
    Hab ich das richtig in Erinnerung? Fernstudium? Ist das übers Schreiben oder habe ich was verpeilt?
    Wie läuft das so und wie gefällts dir?

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja, habs schon gesehen. Du hast meinen lieblingsKing auf deiner Liste. 🙂 Mit den Verfilmungen warte ich eben auch bis ich das Buch gelesen habe. Bin schon darauf gespannt was Kubrick so falsch gemacht hat, dass King ihn dafür hasst. 😉 Mein Mann hat Doctor Sleep gelesen und so davon geschwärmt, dass ich es jetzt unbedingt auch wissen muss. Stiller dürfte richtig gut sein, mal sehen …
      Ja das stimmt. Ich habe die „Große Schule des Schreibens“ im Fernstudium gemacht und es hat mir richtig viel gebracht. Ich bin schon länger damit fertig, aber die Erfahrung war wirklich Gold wert, aber auch sehr Zeitintensiv da man viel dafür schreiben muss, und dadurch keine Zeit für sonstiges Geschreibe hat.

      Gefällt 1 Person

  8. „The Martian“ ist ein überraschend lesenswertes Buch. Ein „page turner“ der besseren Sorte und mit sehr viel Witz. Ob Ridley Scott dafür der richtige Regisseur ist, weiß ich aber nicht. Hoffen wir mal.

    Mit Stephen King komme ich einfach nicht klar. „Carrie“ hat mich gefesselt aber seitdem stocke ich bei den meisten Büchern schon auf den ersten paar Seiten.

    Gefällt mir

    1. Ridley Scott ist der Regisseur!? Wusste ich noch gar nicht. Kann ich mir schon gut vorstellen. Bin auch sehr gespannt.

      King ist nicht jedermanns Sache. Ich finde zum Teil auch, dass sich seine Bücher am Anfang sehr ziehen und er braucht ewig um auf den Punkt zu kommen, aber sobald er alle seine Protagonisten (von denen die Hälfte eh sofort stirbt) bis ins kleinste Detail beschrieben hat, legt er schon immer ganz schön los.

      Gefällt mir

      1. Das ist DAS King Buch das auch NichtKingFans bestimmt gefällt. Eine sensationell gute Zeitreisegeschichte. Ich bin großer Fan und schon sehr auf die Serie gespannt!

        Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s